Livecenter Bundesligen Männer

Refresh

SF Friedrichshafen

MPSPPins
Michael Reiter
149  175  166  163  1.03.0653
Torsten Reiser
137  139  142  146  0.01.0564
Dejan Lotina
139  147  148  162  1.03.0596
Nicolai Müller
123  122  154  129  0.01.0528
Darko Lotina
104  141  154  140  0.00.0539
Jan Giray
159  133  143  141  0.01.0576

SKC Unterharmersbach

MPSPPins
Sascha Gonschorek
163  124  137  136  0.01.0560
Pascal Dräger
152  143  136  159  1.03.0590
Axel Schondelmaier
140  144  145  139  0.01.0568
Fabian Zimmermann
148  130  132  159  1.03.0569
Chris Dambacher
134  147  164  156  1.04.0601
Frédéric Koell
160  175  147  139  1.03.0621
MPSPPins
Michael Reiter (SF Friedrichshafen)
149  175  166  163  1.03.0653
Sascha Gonschorek (SKC Unterharmersbach)
163  124  137  136  0.01.0560
Torsten Reiser (SF Friedrichshafen)
137  139  142  146  0.01.0564
Pascal Dräger (SKC Unterharmersbach)
152  143  136  159  1.03.0590
Dejan Lotina (SF Friedrichshafen)
139  147  148  162  1.03.0596
Axel Schondelmaier (SKC Unterharmersbach)
140  144  145  139  0.01.0568
Nicolai Müller (SF Friedrichshafen)
123  122  154  129  0.01.0528
Fabian Zimmermann (SKC Unterharmersbach)
148  130  132  159  1.03.0569
Darko Lotina (SF Friedrichshafen)
104  141  154  140  0.00.0539
Chris Dambacher (SKC Unterharmersbach)
134  147  164  156  1.04.0601
Jan Giray (SF Friedrichshafen)
159  133  143  141  0.01.0576
Frédéric Koell (SKC Unterharmersbach)
160  175  147  139  1.03.0621

Postgame
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Wichtiger Sieg im Abstiegskampf 1. Bundesliga – Männer SF Friedrichshafen 1 – SKC Unterharmersbach 1 MP: 2:6 SP: 9:15 Kegel: 3456:3509 Aufatmen in Unterharmersbach. Der Sieg in Friedrichshafen verschafft dem Bundesligisten aus der Ortenau etwas Luft. Die Bedeutung dieses Spiels war beiden Mannschaften hinlänglich bekannt. Der Sieger kann im Abstiegskampf mal durchschnaufen während der Druck auf den Verlierer nochmals steigt. Das war beiden Teams anzumerken. Auf Gästeseite war Torsten Reiser (564 Kegel) nicht im Stande sein Potential abzurufen. Pascal Dräger (590 Kegel) wusste dies in den ersten Mannschaftspunkt umzumünzen. Sascha Gonschorek (560 Kegel) startete mit einer grandiosen 163er Bahn. Verlor dann aber den Faden. Hier rauschte dann Michael Reiter (653 Kegel) im Eiltempo wieder an Gonschorek vorbei und konnte so bei 1:1 sein Team mit fast 70 Kegel in Führung bringen. In der Mitte ging es für die Hausherren nervös weiter. Nicolai Müller (528 Kegel) hatte bis auf einen Durchgang einen schlechten Tag erwischt. Fabian Zimmermann (569 Kegel), der zum ersten Mal im Stammsechser auflief, zeigte ein starkes Finish und machte 41 Kegel gut. Axel Schondelmaier (568 Kegel) brachte vier ausgeglichen gute Durchgänge auf die Bahn. Hier fehlte jedoch ein Ausschlag nach oben welchen Dejan Lotina (596 Kegel) im Schlussspurt auf der letzten Bahn zum Duellsieg der Hausherren setzen konnte. Bei 2:2 schrumpfte Unterharmersbach Rückstand leicht auf 55 Kegel. Im Schlusspaar setzte Unterharmersbach die nötigen Akzente. Erleichternd kam dazu, da Darko Lotina (539 Kegel) mit einer desolaten 104er Start Bahn patzte. Dies nutzte Chris Dambacher (601 Kegel) zu einem ungefährdeten 4:0 Sieg. Lotinas Partner Jan Giray (576 Kegel) fand besser ins Spiel, konnte das Niveau gegen einen stark aufspielenden Frédéric Koell nicht halten. Am Ende gewann Unterharmersbach bei 15:9 Satzpunkten verdient mit 6:2 und rutsch durch diesen Sieg, in einem dichten Tabellenfeld, gleichmal auf Platz 6. In zwei Wochen steht dann das letzte Vorrundenspiel statt. Gegen Mitaufsteiger Nibelungen Lorsch erneut ein Vier-Punkte-Spiel.
Running
Livecast started!
Pregame


11/18

1. Bundesliga – Männer: VIER-PUNKTE-SPIEL AM BODENSEE Nach dem Pokalwochenende geht es mit dem Alltag in den Ligen weiter. Die Männer vom SKC Unterharmersbach sind dann erneut in der Ferne gefordert. Am Samstag steht ein sogenanntes Vier-Punkte-Spiel bei SF Friedrichshafen an. Die Gastgeber konnten beim vergangenen Spieltag einen nicht zu erwartenden 7:1 Sieg beim KC Schwabsberg einfahren und kletterten so in der Tabelle auf Rang sieben am SKC Unterharmersbach vorbei. Zwischen drin steht noch besagter KC Schwabsberg welcher sich nach der Heimniederlage nun im brennzlichen Bereich der Tabelle wiederfindet. Unterharmersbach hat, bis auf das verlegte Spiel gegen Zerbst, nun das schwere Auftaktprogramm hinter sich und nun stehen eben mit Friedrichshafen und im letzten Vorrundenspiel zuhause gegen Lorsch die Big Point Spiele auf dem Plan. Friedrichshafen hat noch kein Heimspiel gewinnen können, doch gegen Lorsch und Bamberg haben sie mit 4:4 Unentschieden jeweils einen Tabellenpunkt einfahren können. Zuletzt gab es dann eine klare Niederlage gegen Raindorf. Die Bahnen haben so ihre Tücken und Ergebnisse weit über 600 Kegel waren nur wenige zu verzeichnen. In dieser Saison ist gerade Michael Reiter, der als einziger einen Heimschnitt über 600 Kegel aufweisen kann, die Stütze der Mannschaft. Die Tagesform wird wie so oft wohl den Ausschlag geben. Spielbeginn in Friedrichshafen ist um 12:00 Uhr in der Bodenseehalle.


Lineup

SF Friedrichshafen


Active
Michael ReiterTorsten ReiserDejan LotinaNicolai MüllerDarko LotinaJan Giray

Inactive
Zdravko LotinaJonas WillerOliver LämmleJörg Schnell


SKC Unterharmersbach


Active
Sascha GonschorekPascal DrägerAxel SchondelmaierFabian ZimmermannChris DambacherFrédéric Koell

Inactive
Julien SchmittMike SchondelmaierJoachim Albrecht



Information

Starts at

Last Updated


Reporter