Livecenter Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

SKC Unterharmersbach

MPSPPins
Julien Schmitt
153  151  172  141  0.01.0617
Axel Schondelmaier
133  155  172  138  0.01.5598
Pascal Dräger
146  150  167  147  0.01.0610
Sascha Gonschorek
143  161  156  161  1.03.0621
Frédéric Koell
162  162  168  152  1.03.0644
Chris Dambacher
156  140  142  144  1.02.0582

VfB Hallbergmoos

MPSPPins
Lukas Funk
169  155  156  185  1.03.0665
Dietmar Brosi
148  155  138  159  1.02.5600
Mario Nüsslein
150  179  170  146  1.03.0645
Tobias Kramer
155  157  155  140  0.01.0607
Bogdan Tudorie
142  164  148  141  0.01.0595
Mathias Dirnberger / Patrick Krieger
127  158  131  158  0.02.0574
MPSPPins
Julien Schmitt (SKC Unterharmersbach)
153  151  172  141  0.01.0617
Lukas Funk (VfB Hallbergmoos)
169  155  156  185  1.03.0665
Axel Schondelmaier (SKC Unterharmersbach)
133  155  172  138  0.01.5598
Dietmar Brosi (VfB Hallbergmoos)
148  155  138  159  1.02.5600
Pascal Dräger (SKC Unterharmersbach)
146  150  167  147  0.01.0610
Mario Nüsslein (VfB Hallbergmoos)
150  179  170  146  1.03.0645
Sascha Gonschorek (SKC Unterharmersbach)
143  161  156  161  1.03.0621
Tobias Kramer (VfB Hallbergmoos)
155  157  155  140  0.01.0607
Frédéric Koell (SKC Unterharmersbach)
162  162  168  152  1.03.0644
Bogdan Tudorie (VfB Hallbergmoos)
142  164  148  141  0.01.0595
Chris Dambacher (SKC Unterharmersbach)
156  140  142  144  1.02.0582
Mathias Dirnberger / Patrick Krieger (VfB Hallbergmoos)
127  158  131  158  0.02.0574


09/24

Postgame
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Hallbergmoos zieht mit zwei blauen Augen gen München   14 Kegel fehlen um Favorit Hallbergmoos zu Fall zu bringen. Zweite als einzige Mannschaft siegreich. Vierte unterliegt wegen 1 Kegel in Lahr.    

Unterharmersbach schrammt an weiteren Überraschungssieg vorbei

1. Bundesliga – Männer SKC Unterharmersbach 1 – VfB Hallbergmoos 1 MP: 3:5 SP: 11,5:13,5 Kegel: 3672:3686

Halbergmoos‘ Mannschaftsführer Damir Cekovic brachte es bei der Verabschiedung erleichtert auf den Punkt: „Wir sind heute mit zwei blauen Augen davon gekommen!“ Zuvor holte das Unterharmersbacher Schlusspaar nach Rückstand Kegel um Kegel auf und brachte den Favoriten mehr als in Schwitzen. Doch das Minus auf Unterharmersbacher Seite wollte nicht fallen.

Am Start bot der Gast mit Neuzugang Lukas Funk (665 Kegel) den besten Akteur des Spiels auf. Julien Schmitt (617 Kegel) musste sich trotz guter Leistung klar geschlagen geben. Daneben haderte Axel Schondelmaier (598 Kegel) auf der ersten Bahn. Fand dann gegen Dietmar Brosi (600 Kegel) zunehmend ins Spiel. Doch bei 1,5 zu 2,5 Sätzen behielt auch hier der VfB Hallbergmoos die Oberhand und ging mit 2:0 und 50 Kegel in Führung. Im mittleren Abschnitt zeigte Pascal Dräger mit 610 Kegel eine ordentliche Vorstellung, doch gegen das souveräne Spiel von Hallbergmoos‘ zweiten Neuzugang Mario Nüsslein (645 Kegel) war er machtlos. Das erste Ausrufezeichen setzte dann Sascha Gonschorek (621 Kegel). Nach einem 0:1 Satzrückstand fand er gegen Tobias Kramer (607 Kegel) den richtigen Rhythmus und gewann sein Duell mit 3:1 Sätzen. Der Gast führte mit 3:1 und 71 Kegel. Und wie schon in Bamberg sollte Unterharmersbach am Schluss wieder am Spieß drehen. Frédéric Koell hielt Bogdan Tudorie (595 Kegel) bis auf einen Durchgang an der kurzen Leine und erzielte mit 644 Kegel erneut Mannschaftsbestleistung. Chris Dambacher traf daneben auf Mathias Dirnberger. Der dritte Neuzugang auf Gästeseite zündete jedoch nicht wie die anderen zwei. Unterharmersbach kam zwischenzeitlich bis auf 7 Kegel an die Favoriten ran, Hallbergmoos reagierte und brachte zur letzten Bahn Patrick Krieger für Mathais Dirnberger. Für die Gäste die richtige Entscheidung, denn Krieger konnte mit 158 Kegel den Angriffen der Schwarzwälder entgegenwirken. So punktete Dambacher (582 Kegel) zwar gegen das Gespann Dirnberger/Krieger (574 Kegel) doch fehlten am Ende 14 Kegel für den nächsten Überraschungssieg
Running
Livecast started!
Pregame


09/24


09/24

Erstklassige Luft weht durch das Harmersbachtal

1. Bundesliga – Männer: STARKE HALLBERGMOOSER IST ERSTER HEIMGEGNER (Live auf sportdeutschland.tv) Mit dem VfB Hallbergmoos reist der Tabellendritte vom letzten Jahr in den Schwarzwald an. Die Gäste kommen nördlich der Bayerischen Landeshauptstadt angereist. Zwar haben die Gäste mit Tom Schneider, Alexander Stephan und Radovan Vlajkov drei überaus starke Spieler verloren. Doch hierzu haben die Hallbergmooser erfolgreich auf dem Transfermarkt „geplündert“. Mit Lukas Funk (Friedrichshafen), Mathias Dirnberger (Schwabsberg) und Mario Nüsslein (Breitengüßbach) hat der Teammanager des VfB, Sepp Niedermair, der nebenbei mal noch Hallbergmooser Bürgermeister ist, verpflichten können. Das langfristige Ziel der Gäste ist klar und offensichtlich, sie möchten auf lange Sicht mit Liga-Mega-Primus Zerbst mithalten und um die Deutsche Meisterschaft mitspielen. Es kommt also ein Team, welches um die internationalen Plätze spielt und somit die Punkte in Unterharmersbach dafür fest einrechnen wird. Unterharmersbach ist natürlich beflügelt vom Auswärtserfolg in Bamberg, weiß aber, dass beim ersten Heimspiel in der 1. Bundesliga eine der spielstärksten Mannschaften im Grünen Hof gastiert. Chris Dambacher stellt sich der Aufgabe: „Der SKC Unterharmersbach spielt in der 1. Bundesliga, was will man da sagen? Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Mit Hallbergmoos kommt eine der besten Mannschaften der Liga in d‘ Hombe, es bleibt abzuwarten wie sie mit der Lautstärke bei uns zurecht kommen. Wir sind jedenfalls bereit. Es ist angerichtet, der Gegner kann kommen … Lasst die Hombe-Arena beben.“ Spielbeginn ist am Samstag um 13:00 Uhr im Grünen Hof. Das Spiel wird auch live auf sportdeutschland.tv zu sehen sein.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter