Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

SG Ettlingen

MPSPPins
Andreas Wolf
166  143  162  170  1.03.0641
Gerd Wolfring
170  160  161  161  1.02.5652
Rainer Grüneberg
148  168  172  147  1.03.0635
Dieter Ockert
154  156  179  159  1.04.0648
Jörg Schneidereit
162  140  138  153  0.01.0593
Miroslav Pesko
144  119  146  139  0.02.0548

SKC Töging/Erharting

MPSPPins
Alexander Meixner
167  130  161  148  0.01.0606
Karlheinz Leserer
170  136  160  168  0.01.5634
Simon Giesecke / Tobias Winkler
141  137  118  165  0.01.0561
Alexander Leserer / Franz Winkler
127  131  150  130  0.00.0538
Stefan Siegl
169  163  163  151  1.03.0646
Andreas Bauer
144  141  144  139  1.02.0568
MPSPPins
Andreas Wolf (SG Ettlingen)
166  143  162  170  1.03.0641
Alexander Meixner (SKC Töging/Erharting)
167  130  161  148  0.01.0606
Gerd Wolfring (SG Ettlingen)
170  160  161  161  1.02.5652
Karlheinz Leserer (SKC Töging/Erharting)
170  136  160  168  0.01.5634
Rainer Grüneberg (SG Ettlingen)
148  168  172  147  1.03.0635
Simon Giesecke / Tobias Winkler (SKC Töging/Erharting)
141  137  118  165  0.01.0561
Dieter Ockert (SG Ettlingen)
154  156  179  159  1.04.0648
Alexander Leserer / Franz Winkler (SKC Töging/Erharting)
127  131  150  130  0.00.0538
Jörg Schneidereit (SG Ettlingen)
162  140  138  153  0.01.0593
Stefan Siegl (SKC Töging/Erharting)
169  163  163  151  1.03.0646
Miroslav Pesko (SG Ettlingen)
144  119  146  139  0.02.0548
Andreas Bauer (SKC Töging/Erharting)
144  141  144  139  1.02.0568


Postgame
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Ein tolles Spiel beider Mannschaften, mit 3553 Kegel haben sich die bayerischen Gäste gut verkauft. Der auf dem Papier klare 6:2-Sieg war streckenweise sehr eng, nur ein, zwei Kegel trennten die einzelnen Bahnen voneinander. Am Ende setzte sich die Erfahrung der Nordbadener durch. Mit vier starken 600er setzten die Gastgeber die Highlights, aber auch die Gäste zeigten mit drei 600er, dass mit Ihnen in dieser Saison zu rechnen sein wird. Durch diesen Sieg schieben sich die Ettlinger ins Tabellenmittelfeld und können nun wieder entspannt auf die nächsten Spiele schauen.
Running


09/19

Schluss90 (4:2/162): Vor dem letzten Satz ist für die Ettlinger der Sieg unter Dach und Fach, es dreht sich nur noch darum, ob er 7:1 oder 6:2 ausfällt. Bisher ein starker Auftritt der Nordbadener zuhause.


09/19

Start30 (1,5:1,5/6): Es zeigt sich, dass hier heute große Ergebnisse fallen werden, denn Bahnen mit 170 Kegel und mehr wurden schon im ersten Durchgang erzielt. Die Bahnen sind also bestens präpariert... Sehr guter Start in den Liveticker. Das ist bundesligareif ;-)


09/19

So, die Vorfreude auf das Spiel steigt. In wenigen Minuten geht es hier im Keglerheim Ettlingen los...
Livecast started!
Nach den ersten 120 Wurf der Startpaarung liegen die Hausherren mit 5:0 MP in Führung. Andreas Wolf holt mit 641 Kegel und 3:1 SP den ersten Mannschaftspunkt gegen Alexander Meixner mit 606 Kegel. Gerd Wolfring zeigt bei 652 Kegel und 2,5:1,5 SP gegen Karlheinz Leserer mit 634 Kegel den zweiten Mannschaftspunkt. Den dritten Mannschaftspunkt holt Rainer Grüneberg mit 635 Kegel und 3:1 SP gegen Simon Giesecke mit 561 Kegel. Somit liegen die Ettlinger derzeit mit 1928:1801 Kegel mit 127 Kegel in Führung. Es bleibt aber ein sehr enges Spiel trotz der deutlichen Führung, da die einzelnen Bahnen z.T. nur mit einem Kegel Differenz ausgegangen sind.
Livecast started!
Tolles Spiel zweier starker Mannschaften heute. Die Töginger spielen hier gut mit und zeigen einen starken Auftritt am heutigen Tag. Die Zuschauer klatschen begeistert mit und sehen heute Top-Ergebnisse auf den schnellen Ettlinger Bahnen.
Pregame


09/18


09/18

>> Erstes Heimspiel gegen die im ersten Spiel ungeschlagene Töginger Mannschaft wird erste Bewährungsprobe für die laufende Saison werden - Nur mit einem Sieg kommt man aus dem Tabellenkeller << In der 2. Spielwoche der Spielrunde 2020 / 20201 erwarten die Ettlinger im ersten Heimspiel den bayerischen Aufsteiger SKC Töging / Erharting 1. Die Bayern konnten im ersten Heimspiel der aktuellen Saison den letztjährigen Tabellenzweiten KRC Kipfenberg mit 6:2 überraschend deutlich schlagen und sich damit zunächst einmal den dritten Tabellenplatz sichern. Damit bewiesen sie, dass sie in der Lage sind, auch gegen Favoriten zu punkten. Es heißt also nun für die Ettlinger, nach der Auftaktniederlage in Schrezheim, zurück in die Spur zu finden. Allerdings darf mit heftiger Gegenwehr der Oberbayern gerechnet werden, die mit Karlheinz Leserer einen bundesligaerfahrenen Spieler stellen und ansonsten mit jungen Spielern gespickt sind, die sicherlich darauf brennen werden, auf den schnellen Ettlinger Bahnen zu zeigen, was machbar ist. Die Töginger Mannschaft hatte in der letzten Saison im BSKV mit 26:06 Tabellenpunkten den ersten Tabellenplatz belegt und dabei 83 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von knapp 5,20 Mannschaftspunkten pro Spiel entspricht. 13 Spiele konnten gewonnen werden, nur drei Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Auswärtsschnitt von 3342,25 Kegel aus (557,04 Kegel pro Spieler), erzielten 40 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3256 Kegel und 3537 Kegel gespielt und insgesamt nur zwei Auswärtsspiele verloren. Damit errangen sie souverän den Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer. Die besten Töginger Spieler waren dabei Karlheinz Leserer mit einem Auswärtsschnitt von 587,25 Kegel, Stefan Siegl mit 573,71 Kegel, Alexander Meixner mit 563,86 Kegel, Andreas Bauer mit 563,57 Kegel, Tobias Zieglgänsberger mit 548,71 Kegel, David Giesecke mit 545,75 Kegel, Stefan Weindl mit 545,25 Kegel und Alexander Leserer mit 542,38 Kegel. Die Ettlinger Mannschaft hatte in der letzten Saison im NBKV mit 20:08 Tabellenpunkten den zweiten Tabellenplatz errungen und dabei 77 Mannschaftspunkte geholt, was einem Schnitt von 5,50 Mannschaftspunkten entspricht. 10 Spiele konnten gewonnen werden, nur vier Niederlagen standen zu Buche. Sie wiesen einen Heimschnitt von 3492,71 Kegel aus (582,12 Kegel pro Spieler), erzielten 47 Mannschaftspunkte, haben dabei in einem Korridor zwischen 3393 Kegel und 3586 Kegel gespielt und insgesamt kein Heimspiel verloren. Mit dieser Bilanz stand der Aufstieg in die neuformierte 2. Bundesliga Süd Männer zu Buche. Es treffen nun also in diesem Spiel zwei souveräne Aufsteiger aufeinander. Während die bayrischen Vertreter aus Töging im ersten Spiel ihre Hausaufgaben gemacht haben, mussten die nordbadischen Vertreter aus Ettlingen in der Ferne Federn lassen. Damit ist klar, bei welcher Mannschaft der Druck liegt und wer eigentlich befreit aufspielen kann. Allerdings sind es die Ettlinger gewohnt, mit solchen Situationen umzugehen und noch dazu haben sie den Vorteil im Rücken, dass sie noch auf den traditionellen Kunststoffbahnen zu Hause sind, wodurch sich die Segmentbahnspezialisten in Ettlingen etwas schwerer tun. Außerdem muss man es gewohnt sein, auf den pfeilschnellen Bahnen mit dem dicken Holzkern, der ein ganz anderes Flugverhalten aufweist, zurechtzukommen. Alles Punkte, die den Ettlingern etwas in die Karten spielen. Nichtsdestotrotz muss jedes Spiel ernsthaft angegangen werden und erst einmal gewonnen werden. Die Nordbadener werden daher die Gegner aus dem schönen Oberbayern nicht auf die leichte Schulter nehmen und wollen sich zuhause für die Auftaktniederlage revanchieren. Abzuwarten bleibt, wie man mit den Corona-Auflagen umgehen wird. Die fehlende Unterstützung durch die Zuschauer wird sich sicher bemerkbar machen, nur Klatschen ist erlaubt, aber keine Anfeuerungsrufe. Platz für Zuschauer ist reichlich vorhanden, momentan dürfen sich 70 Personen gleichzeitig in der Kegelhalle befinden. Wir wünschen den Gästen eine hoffentlich unfall- und stressfreie Anfahrt auf den knapp 400 zu bewältigenden Kilometern und freuen uns auf ein hoffentlich spannendes und sportliches Spiel unter Sportfreunden am Samstag. Gut Holz allen Spielern!


Information

Starts at

Last Updated


Reporter