Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

ATSV Freiberg

MPSPPins
Philipp Paulmann
150  137  136  136  1.03.0559
Ingolf Stein
131  131  148  138  0.02.0548
Olaf Lange
144  144  144  148  1.04.0580
Michael Zimmer / Tim Beger
141  130  123  145  1.02.0539
Michael Hahn
147  142  171  156  1.04.0616
Robert Mehlhorn
149  172  131  150  1.03.0602

Grün-Weiß Mehltheuer

MPSPPins
Thomas Großer
136  127  145  120  0.01.0528
Daniel Höring
142  134  141  135  1.02.0552
Alexander Kelz
134  119  135  124  0.00.0512
Andy Spranger
146  127  124  130  0.02.0527
Stefan Großer
127  131  138  124  0.00.0520
Lutz Möckel
112  122  143  135  0.01.0512
MPSPPins
Philipp Paulmann (ATSV Freiberg)
150  137  136  136  1.03.0559
Thomas Großer (Grün-Weiß Mehltheuer)
136  127  145  120  0.01.0528
Ingolf Stein (ATSV Freiberg)
131  131  148  138  0.02.0548
Daniel Höring (Grün-Weiß Mehltheuer)
142  134  141  135  1.02.0552
Olaf Lange (ATSV Freiberg)
144  144  144  148  1.04.0580
Alexander Kelz (Grün-Weiß Mehltheuer)
134  119  135  124  0.00.0512
Michael Zimmer / Tim Beger (ATSV Freiberg)
141  130  123  145  1.02.0539
Andy Spranger (Grün-Weiß Mehltheuer)
146  127  124  130  0.02.0527
Michael Hahn (ATSV Freiberg)
147  142  171  156  1.04.0616
Stefan Großer (Grün-Weiß Mehltheuer)
127  131  138  124  0.00.0520
Robert Mehlhorn (ATSV Freiberg)
149  172  131  150  1.03.0602
Lutz Möckel (Grün-Weiß Mehltheuer)
112  122  143  135  0.01.0512

Postgame


01/12

Mehltheuer: Grün-Weiß kann Freiberg nicht ärgern
Dass die Freiberger Kegelbahnen den Mehltheurer Keglern nicht liegt wurde am vergangenen Wochenende einmal mehr deutlich. Die SG Grün-Weiß unterliegt keinesfalls überragenden Gastgebern des ATSV Freiberg klar mit 1:7. Für die SGM begannen Daniel Höring und Thomas Großer den Wettkampf. Um es vorwegzunehmen, Daniel Höring blieb der einzige grün-weiße Lichtblick! Er bezwang Ingolf Stein beim 2:2 mit 552:548 Kegel. Großer musste sich Philipp Paulmann 1:3 (559:528) geschlagen geben. 1:1 und nur 27 Kegel Rückstand. Im zweiten Durchgang wuchs das Minus der Kegelwertung auf 107, denn weder Alexander Kelz noch Andy Spranger konnten ihren Gegnern einen Mannschaftspunkt abnehmen. Spranger spielte zwar 2:2, doch er unterlag dem Duo Michael Zimmer/Tim Beger mit 527:538 Kegel. Beim glatten 0:4 (512:580) gegen Olaf Lange hatte Kelz das Nachsehen. Das Ziel in Freiberg zu punkten rückte in weite Ferne. Stefan Großer und Lutz Möckel hätten über sich hinauswachsen und die Gastgeber das Kegeln nahezu einstellen müssen, wenn man die eigens gesteckten Ziele noch erreichen wollte. Doch Michael Hahn und Robert Mehlhorn zeigten keine Schwächen und fuhren den Sieg der Bergstädter souverän ein. Im Duell mit Mehlhorn unterlag Möckel 1:3 (602:512). Gegen den Tagesbesten Hahn kassierte Großer ein 0:4 (520:616). Den 1:7 Endstand sicherten sich die Freiberger Kegler nach 5 Duellsiegen mit einem deutlichen Vorsprung in der Kegelwertung von 3151:3444. Die Grün-Weißen haben nun 8:14 Punkte und liegen weiterhin auf Rang 7. Der ATSV (10:12) setzt sich etwas von den Grün-Weißen ab und klettert auf den 5. Platz. Im Sachsen-Sandwich hat sich der Ohrdrufer KSV platziert (6. Platz 8:14). Für das Möckel-Team heißt es nun schnell einen Haken an dieses Spiel zu machen und am kommenden Wochenende im Spiel gegen Motor Mickten-Dresden zu Siegen.
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Running


01/11

Livestream zum Spiel
Livecast started!
Pregame


01/09

Mehltheuer: Auftakt ins neue Kegeljahr
Für die Mannschaften der SG Grün-Weiß Mehltheuer geht es am kommenden Wochenende wieder um Punkte. Dabei gastiert die 1. Mannschaft der Männer beim ATSV Freiberg. Bisher gab es für die Grün-Weißen in Freiberg nichts zu holen. Dennoch reist das Team um Kapitän Lutz Möckel nicht hoffnungslos in die Bergstadt, sondern hat den festen Willen gegen den ATSV zu punkten. Das Duell der Tabellennachbarn beginnt am Samstag 13 Uhr.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter