Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

TuS Leitzkau

MPSPPins
Andy Neumann
134  129  136  123  0.01.0522
Rene Haberland
131  143  146  142  0.01.0562
Sebastian Lorf
131  140  143  129  1.03.0543
Michael Dreßler
143  137  140  146  0.01.0566
Patrick Germer
136  145  149  132  1.03.0562
René Geißler / Andreas Wienicke
126  136  148  121  0.02.0531

Rot-Weiß Zerbst II

MPSPPins
Stefan Stortz
161  160  133  143  1.03.0597
Manuel Wassersleben
141  148  131  150  1.03.0570
Steffen Heydrich
133  132  137  124  0.01.0526
Robert Herold
146  150  143  132  1.03.0571
Hannes Bräse / Stefan Heckert
128  116  129  141  0.01.0514
Robert Heydrich
123  151  139  153  1.02.0566
MPSPPins
Andy Neumann (TuS Leitzkau)
134  129  136  123  0.01.0522
Stefan Stortz (Rot-Weiß Zerbst II)
161  160  133  143  1.03.0597
Rene Haberland (TuS Leitzkau)
131  143  146  142  0.01.0562
Manuel Wassersleben (Rot-Weiß Zerbst II)
141  148  131  150  1.03.0570
Sebastian Lorf (TuS Leitzkau)
131  140  143  129  1.03.0543
Steffen Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
133  132  137  124  0.01.0526
Michael Dreßler (TuS Leitzkau)
143  137  140  146  0.01.0566
Robert Herold (Rot-Weiß Zerbst II)
146  150  143  132  1.03.0571
Patrick Germer (TuS Leitzkau)
136  145  149  132  1.03.0562
Hannes Bräse / Stefan Heckert (Rot-Weiß Zerbst II)
128  116  129  141  0.01.0514
René Geißler / Andreas Wienicke (TuS Leitzkau)
126  136  148  121  0.02.0531
Robert Heydrich (Rot-Weiß Zerbst II)
123  151  139  153  1.02.0566

Postgame


01/12

SKV startet erfolgreich ins neue Jahr

Am vergangenen Samstag stand für die Zerbster das erste Spiel im neuen Jahr an. Im Derby gegen den TuS Leitzkau konnten sich die Rot-Weißen am Ende mit 3286:3344 Kegeln und 2:6 Mannschaftspunkten (MP) durchsetzen. Im ersten Durchgang gingen Stefan Stortz (597) gegen Andy Neumann (522) und Manuel Wassersleben (570) gegen Rene Haberland (562) auf die Bahnen. Lediglich Stortz zeigte an diesem Tage, dass er am besten die Winterpause wegsteckte. Mit 597 Kegeln und 3 Satzpunkten (SP) holte er sich am Ende verdient den ersten Mannschaftspunkt für sein Team und gleichzeitig den Tagesbestwert. Auf der anderen Seite zeigte Wassersleben in einigen Phasen ein paar Schwächen, holte jedoch ebenfalls mit 3 SP den nächsten Mannschaftspunkt für Rot-Weiß. So gingen die Zerbster nach dem ersten Durchgang mit 0:2 MP und 83 Kegel in Führung. Im zweiten Durchgang sollten Steffen Heydrich (526) gegen Sebastian Lorf (543) und Robert Herold (571) gegen Michael Dreßler (566) den Vorsprung weiter ausbauen. Heydrich konnte noch den ersten Satz für sich entscheiden, fand jedoch nie so richtig in sein Spiel. Am Ende unterlag er deutlich mit 3:1 SP. Im anderen Duell machte auch Kapitän Herold eine gute Partie. Lediglich auf der letzten Bahn verspielte er sich ein besseres Endergebnis. Nichts desto Trotz holte auch er vorzeitig nach 3 siegreichen Sätzen den nächsten Mannschaftspunkt. So stand es nach zwei gespielten Durchgängen 1:3 MP und den Kegelvorsprung betrug 71 Zähler. Im dritten und letzten Durchgang hatten Hannes Bräse (514) und Robert Heydrich (566) gegen Patrick Germer (562) und Rene Geißler (531) die Aufgabe den Vorsprung ins Ziel zu retten. Leitzkau gab sich noch nicht auf und kämpfte sich noch einmal Bahn für Bahn heran. Beide Teams wechselten nach 60 Wurf noch einmal aus um neue Impulse zu setzen. Für Bräse kam Stefan Heckert und für Geißler kam Andreas Wienicke. Nach der dritten Bahn führten beide Leitzkauer in den Sätzen und der Kegelvorsprung für die Zerbster schmolz auf 17 Kegel. Doch im entscheidenden letzten Satz behielten beide Zerbster die Nerven und retteten den sichergeglaubten Sieg über die Ziellinie. „Die Bahnen in Leitzkau sind anspruchsvoll und klar ist der ein oder andere mit seiner Leistung nicht ganz so zufrieden. Unser Ziel war es jedoch hier zu gewinnen und das haben wir geschafft. Von daher ist für mich das Ergebnis erstmal zweitranging. Nächste Woche haben wir wieder ein Heimspiel und gewohnte Bedingungen.“ so Kapitän Herold nach dem Spiel Weitere Spiele: ESV Lok Elsterwerda – KV Wolfsburg 5:3 SV Germania Schafstädt – SV Geiseltal Mücheln 3:5 SV Grün-Weiß Wörlitz – Union 1861 Schönebeck 4:4 BSV Grün-Weiß Friedrichshain – SKC Kleeblatt Berlin 1:7
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running


01/11

Wechsel ab 61. Wurf: Wienicke für Geißler und Heckert für Bräse
Livecast started!
Pregame


01/09

Zerbst II: Zum Jahresauftakt gleich mit Derby
Am kommenden Samstag geht es für die Rot-Weißen zum Derby nach Leitzkau. Für die Wölfe aus Leitzkau wird es wohl eine der schwersten Rückrunden aller Zeiten werden. Mit gerade einmal 2 Siegen aus 10 Spielen und 5:15 Punkten stehen die Leitzkauer auf dem 8. Platz in der Tabelle und benötigen jetzt schon jeden einzelnen Punkt für den Klassenerhalt. Aus Sicht der Zerbster schaut man hingegen positiv und optimistisch auf die Tabelle und auch ins neue Jahr. Mit 13:7 Punkten reiht man sich punktgleich mit Mücheln und Elsterwerda auf Platz 5 ein. Auch die Auswärtsbilanz mit 4 Siegen aus 5 Spielen kann sich sehen lassen. „Am Samstag geht es für uns wieder zum Derby nach Leitzkau. Alle Jahre wieder ist dies ein besonderes Match mit einer besonderen Atmosphäre, wo zum einen die spielerische Klasse das Spiel entscheidet, zum anderen aber auch der unbändige Wille. Mit Blick auf das Jahr 2020 haben sich unserer Ziele nicht verändert. Um jedoch diese Ziele zu erreichen, müssen wir in jedem Spiel in der Rückrunde 100 Prozent geben.“ so Kapitän Herold vor dem Spiel. Die erste offizielle Kugel im Jahr 2020 rollt ab 14 Uhr im Leitzkauer Wolfsbau. Weitere Spiele: ESV Lok Elsterwerda – KV Wolfsburg; SV Germania Schafstädt – SV Geiseltal Mücheln; SV Grün-Weiß Wörlitz – Union 1861 Schönebeck; BSV Grün-Weiß Friedrichshain – SKC Kleeblatt Berlin


Lineup

TuS Leitzkau


Active
Andy NeumannRene HaberlandSebastian LorfMichael DreßlerPatrick GermerRené Geißler

Inactive
Uwe GermerAndreas Wienicke


Rot-Weiß Zerbst II


Active
Stefan StortzManuel WasserslebenSteffen HeydrichRobert HeroldHannes BräseRobert Heydrich

Inactive
Stefan HeckertDenny Ackermann



Information

Starts at

Last Updated


Reporter