Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

KTV Zeulenroda

MPSPPins
Rico Langhammer
135  151  139  169  0.02.0594
Ronny Hahn
153  158  171  172  1.04.0654
Michael Prager
141  128  131  143  1.02.5543
Torsten Wiedenhöft
131  152  143  132  0.00.0558
Norman Wiesenberg / Felix Wolfram
129  123  166  144  0.01.5562
Thomas Funk
162  171  142  130  0.02.0605

Grün-Weiß Mehltheuer

MPSPPins
Andy Spranger
157  145  152  150  1.02.0604
Thomas Großer
134  141  147  133  0.00.0555
Stefan Großer
141  135  123  130  0.01.5529
Daniel Höring
165  172  150  149  1.04.0636
Alexander Kelz / Florian Lamprecht
129  157  128  146  1.02.5560
Lutz Möckel
153  158  154  165  1.02.0630
MPSPPins
Rico Langhammer (KTV Zeulenroda)
135  151  139  169  0.02.0594
Andy Spranger (Grün-Weiß Mehltheuer)
157  145  152  150  1.02.0604
Ronny Hahn (KTV Zeulenroda)
153  158  171  172  1.04.0654
Thomas Großer (Grün-Weiß Mehltheuer)
134  141  147  133  0.00.0555
Michael Prager (KTV Zeulenroda)
141  128  131  143  1.02.5543
Stefan Großer (Grün-Weiß Mehltheuer)
141  135  123  130  0.01.5529
Torsten Wiedenhöft (KTV Zeulenroda)
131  152  143  132  0.00.0558
Daniel Höring (Grün-Weiß Mehltheuer)
165  172  150  149  1.04.0636
Norman Wiesenberg / Felix Wolfram (KTV Zeulenroda)
129  123  166  144  0.01.5562
Alexander Kelz / Florian Lamprecht (Grün-Weiß Mehltheuer)
129  157  128  146  1.02.5560
Thomas Funk (KTV Zeulenroda)
162  171  142  130  0.02.0605
Lutz Möckel (Grün-Weiß Mehltheuer)
153  158  154  165  1.02.0630

Running


12/01

Mehltheuer: Punkteteilung im Derby
Es war ein Derby mit Höhen, Tiefen, Drama und Spannung bis zum letzten Satz. In einem fast komplett ausgeglichenen Derby teilen sich der KTV Zeulenroda und die SG Grün-Weiß die Punkte. Für die Grün-Weißen begannen Andy Spranger und Thomas Großer. Nicht in Schwung kam Großer, er unterlag dem Mann des Tages, Ronny Hahn, glatt 0:4 (555:604). Auf Augenhöhe agierten Spranger gegen Rico Langhammer. Beim 2:2 hatte die Mehltheurer aber mit 604:594 Kegel knapp die Nase vorn. Beide Teams hatten einen Mannschaftspunkt auf dem Konto, der der KTV hatte 89 Kegel mehr erspielt. Daniel Höring und Stefan Großer sollten nun punkten, doch das gelang nur Höring beim klaren 4:0 (636:558) gegen Torsten Wiedenhöft. Großer fand nicht ins Spiel und hatte gegen Michael Prager das Nachsehen (1,5:2,5, 529:543). 2:2, doch der Kegelrückstand betrug nur noch 25 Kegel. Für Alexander Kelz und Lutz Möckel war die Aufgabe nun klar. Nach dem Unentschieden im ersten Satz wurde Kelz nach 32 Wurf durch Florian Lamprecht ersetzt. Grund war eine Verletzung am Knie, welche auch seinen Einsatz im Pokalspiel in Frage stellt. Lamprechts Kaltstart ging gut, denn er steuerte zwei Satzpunkte bei. Auch die Gastgeber wechselten, doch beim zum 2,5:1,5 (560:562) Erfolg ging der Mannschaftspunkt an das Duo Kelz/Lamprecht und nicht an Wiesenberg/Wolfram. Die zweiwöchige „Zwangspause“ kam für Möckel genau richtig, denn er sicherte beim 2:2 gegen Thomas Funk mit 630 zu 605 Kegel den 4. Mannschaftspunkt für die SG Grün-Weiß. Zwar sicherten sich die Kegler der SG Mehltheuer vier Duellsiege, doch der KTV Zeulenroda hatte in der Kegelwertung knapp die Nase vorn. So wurde bei 3514:3516 Kegel aus einem 4:2 statt einem 6:2 noch ein 4:4. Letztendlich muss man mit diesem Punkt zufrieden sein, denn 12:12 Satzpunkte sowie die nahezu identische Kegelzahl zeigen wie ausgeglichen sich das Derby gestaltete. Die Grün-Weiß Kegler liegen weiterhin auf dem 6. Platz und haben, wie auch der Ohrdrufer KSV als Tabellenfünfter, 8:10 Punkte auf dem Konto. Die Liga pausiert erneut eine Woche, ein freies Wochenende haben die Mehltheurer Kegler aber trotzdem nicht. Am kommenden Samstag steht das Achtelfinale im DKBC-Pokal auf dem Spielplan. Zu Gast in Mehltheuer ist dann die TSG Kaiserslautern.
Livecast started!
Pregame


11/28

Mehltheuer: Mit Sieg nach oben klettern
Es ist wieder Derbyzeit. Am Samstag gastieren die Kegler der SG Grün-Weiß Mehltheuer beim KTV Zeulenroda. Die Mannen aus der Karpfenpfeifer Stadt überraschten am letzten Spieltag mit einem Sieg in Stollberg. Man ist im Lager der Grün-Weißen also gewarnt, den Sieg wird der Tabellenletzte den sächsischen Vogtländern nicht kampflos überlassen. Ins Team zurückkehren wird Kapitän Lutz Möckel, der sich beim Pflichtsieg gegen Deutzen noch eine Auszeit gönnte. Wer die beiden Punkte bekommt, entscheidet sich ab 14.30Uhr in der Kegelbahn an der Friedrich-Engels-Straße.


Lineup

KTV Zeulenroda


Active
Rico LanghammerRonny HahnMichael PragerTorsten WiedenhöftNorman WiesenbergThomas Funk

Inactive
Felix Wolfram


Grün-Weiß Mehltheuer


Active
Andy SprangerThomas GroßerStefan GroßerDaniel HöringAlexander KelzLutz Möckel

Inactive
Florian Lamprecht



Information

Starts at

Last Updated


Reporter