Liveticker Bundesligen Männer

Refresh

KC Schwabsberg

MPSPPins
Lukas Prickler
143  145  143  162  0.52.0593
Tim Brachtel
161  158  166  171  1.02.0656
Johannes Arnold
151  135  134  145  0.00.0565
Stephan Drexler
166  161  149  159  0.01.0635
Stefan Zürn
158  138  144  135  0.00.0575
Daniel Beier
160  150  164  157  1.02.5631

Victoria Bamberg

MPSPPins
Thomas Müller
138  156  148  151  0.52.0593
Radek Hejhal
166  125  151  186  0.02.0628
Dominik Kunze
154  145  165  160  1.04.0624
Daniel Barth
172  157  150  160  1.03.0639
Christian Wilke
170  157  163  159  1.04.0649
Christopher Wittke
149  178  161  157  0.01.5645
MPSPPins
Lukas Prickler (KC Schwabsberg)
143  145  143  162  0.52.0593
Thomas Müller (Victoria Bamberg)
138  156  148  151  0.52.0593
Tim Brachtel (KC Schwabsberg)
161  158  166  171  1.02.0656
Radek Hejhal (Victoria Bamberg)
166  125  151  186  0.02.0628
Johannes Arnold (KC Schwabsberg)
151  135  134  145  0.00.0565
Dominik Kunze (Victoria Bamberg)
154  145  165  160  1.04.0624
Stephan Drexler (KC Schwabsberg)
166  161  149  159  0.01.0635
Daniel Barth (Victoria Bamberg)
172  157  150  160  1.03.0639
Stefan Zürn (KC Schwabsberg)
158  138  144  135  0.00.0575
Christian Wilke (Victoria Bamberg)
170  157  163  159  1.04.0649
Daniel Beier (KC Schwabsberg)
160  150  164  157  1.02.5631
Christopher Wittke (Victoria Bamberg)
149  178  161  157  0.01.5645

Postgame

DKBC-ÖA: Tickern wie die Profis
Game over! Final Score: 2.5:5.5
Running
Livecast started!
Pregame


11/28

Schwabsberg: Vorrundenabschluss zwischen der Champions League
Mit den Victorianern aus Bamberg erwarten die Kegler aus Schwabsberg am Samstag um 14:00 Uhr eine Top-Mannschaft, die sicher das Ziel, einen internationalen Startplatz zu erreichen, als Vorgabe hat. Gespickt mit Nationalspielern haben die Bamberger dafür auch einen berechtigten Anspruch. In der laufenden Saison sind sie was internationale Spiele angeht nur Zuschauer. Wozu die Oberfranken in der Lage sind, haben sie im letzten Auswärtsspiel in Lorsch mit einer Weltklasseleistung von 3910 Kegel unter Beweis gestellt. Mit Hejahl, Barth und Kunze waren 3 Spieler jenseits der 650 Kegel Grenze. Diese Zahlen sprechen für Bamberg, die damit die Favoritenrolle für das Spiel am Samstag in Schwabsberg übernehmen. Die Mannen um Stephan Drexler müssen sich aber nicht verstecken, denn auch sie haben zuletzt in Raindorf und Neumarkt/Südtirol überzeugt. Nach dem Highlight Champions-League gilt es wieder mit voller Konzentration den Bundesligaalltag zu meistern. Dies kann gelingen, wenn die KC’ler mit einer geschlossene Mannschaftsleistung und breiter Brust die Herausforderung vor heimischem Publikum annehmen. Denn auch sie haben Spieler in ihren Reihen, die in der Lage sind Topleistungen abzurufen. Das sind gute Voraussetzungen für einen spannenden Nachmittag auf den KC-Bahnen. Wir wollen unseren Zuschauern wieder ein tolles Spiel bieten und uns gegen den Favoriten Bamberg hoch motiviert zur Wehr setzen, so der Tenor von Kapitän Stephan Drexler. KCS


11/28

Bamberg: Viel Selbstvertrauen nach Derbysieg
Totgesagte leben länger – so könnte man die Situation des KC Schwabsberg aktuell beschreiben. Vor der Saison hat der Club von der Ostalb seine komplette Mannschaft verloren und immens schwer gearbeitet eine schlagkräftige Truppe auf die Bahnen zu schicken. Zu Beginn der Saison stotterte der KC-Motor noch etwas, aber inzwischen zeigen die Schwabsberger gute Leistungen. Mit 7:9-Punkten stehen sie aktuell auf Platz 7 der Tabelle. Am vergangenen Spieltag sorgte der KCS für eine große Überraschung, als er beim SKK Raindorf die Punkte mit einem 5:3-Erfolg entführte. Auch am vergangenen Wochenende war der KCS im Einsatz. Er zeigte eine imposante Vorstellung in der Champions League bei KK Neumarkt wo man zwar mit 3:5 unterlag, aber den italienischen Meister an den Rand der Niederlage trieb. Es ist also Vorsicht geboten, wenn man sich auf den Weg zur Ostalb macht. Doch Angst müssen die Spieler um die Leistungsträger Wittke und Wilke nicht haben. Auswärts präsentiert sich die SKC-Truppe gut und hat mit dem Derbysieg am letzten Spieltag nochmals viel Selbstvertrauen getankt. Die Pause tat dem Team ebenfalls gut und so kann es gut vorbereitet in die letzten Pflichtspiele in diesem Jahr gehen und mit einem weiteren Erfolg in der Tabelle weiter nach oben gehen. SKC


Information

Starts at

Last Updated


Reporter