Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

Nibelungen Lorsch

MPSPPins
Stefan Wernz
154  129  128  133  0.00.0544
Jochen Steinhauer
140  141  173  126  0.01.5580
Manuel Ott
153  143  165  144  0.00.0605
Frank Gutschalk
146  157  145  145  0.01.0593
Holger Walter
153  156  139  153  0.02.0601
Michael Straub
170  146  150  151  0.01.0617

Victoria Bamberg

MPSPPins
Radek Hejhal
157  160  180  171  1.04.0668
Thomas Müller
167  141  143  147  1.02.5598
Daniel Barth
159  177  179  171  1.04.0686
Dominik Kunze
177  153  169  175  1.03.0674
Christopher Wittke
145  181  173  150  1.02.0649
Christian Wilke
159  168  155  153  1.03.0635
MPSPPins
Stefan Wernz (Nibelungen Lorsch)
154  129  128  133  0.00.0544
Radek Hejhal (Victoria Bamberg)
157  160  180  171  1.04.0668
Jochen Steinhauer (Nibelungen Lorsch)
140  141  173  126  0.01.5580
Thomas Müller (Victoria Bamberg)
167  141  143  147  1.02.5598
Manuel Ott (Nibelungen Lorsch)
153  143  165  144  0.00.0605
Daniel Barth (Victoria Bamberg)
159  177  179  171  1.04.0686
Frank Gutschalk (Nibelungen Lorsch)
146  157  145  145  0.01.0593
Dominik Kunze (Victoria Bamberg)
177  153  169  175  1.03.0674
Holger Walter (Nibelungen Lorsch)
153  156  139  153  0.02.0601
Christopher Wittke (Victoria Bamberg)
145  181  173  150  1.02.0649
Michael Straub (Nibelungen Lorsch)
170  146  150  151  0.01.0617
Christian Wilke (Victoria Bamberg)
159  168  155  153  1.03.0635

Postgame


11/10

Bamberg mit neuem Bahnrekord
Der Trip ins hessische Lorsch war ein voller Erfolg für das Team des SKC Victoria Bamberg. Mit 8:0 und einem neuen Bahnrekord von 3910 Kegeln fügte man den Nibelungen aus Lorsch die 7. Niederlage in Serie zu. Bei Betrachtung der Teilergebnisse von Volle (2477:2350) und Abräumen (1433:1190) wird die Überlegenheit der Gäste aus Bamberg mehr als deutlich. Beste Bamberger waren Daniel Barth mit 686 Kegeln und Dominik Kunze mit 674. Berufsbedingt musste Victoria auf Nicolae Lupu verzichten, für den Thomas Müller ins Team rutschte. Ihm zur Seite stand Radek Hejhal und beide trafen auf Steinhauer und Wernz. Hejhal war seinem Gegner Wernz vom Start weg überlegen und lieferte abermals eine starke Leistung ab. Mit 668:544 und einem glatten 4:0 ging dieser Punkt am Bamberg. Deutlich spannender war das Duell von Müller gegen Steinhauer, in dem beim Stand von 1,5:1,5 der letzte Satz die Entscheidung bringen musste. Hier war Müller in die Vollen der deutlich überlegene Spieler und konnte den Satz (147:126) und somit auch den MP mit 2,5: 1,5 und 597:580 einfahren. Mit 2:0 in den Duellen und einem Plus von 141 Kegeln betrat das Mittelpaar die Bahnanlage in Lorsch. Ott gegen Barth und Gutschalk gegen Kunze lauteten die Duelle, die Kegelsport vom Feinsten bieten sollten. Daniel Barth zeigte sich einmal mehr verbessert und lieferte die bisher beste Vorstellung im Trikot des SKC Victoria ab. Mit 425 Volle und 261 Abräumen kam er auf das Tagesbestergebnis von 686 Kegeln und fertigte Ott (605) mit 4:0 ab. Sein Partner Kunze musste nach anfänglicher Führung in Satz 2 den Ausgleich mit 153:157 hinnehmen. Doch dies beeindruckte den Bamberger Leistungsträger nicht im Geringsten. Mit den weiteren Ergebnissen von 169 und 175 kam er am Ende auf starke 674 Kegel, womit auch dieses Duell bei 3:1-Sätzen und 674:593-Kegeln an Bamberg ging. Somit war quasi die Vorentscheidung gefallen, da Bamberg mit 4:0 und bereits 303 Kegel führte. Mit dem Vorsprung im Rücken konnte das Schlussduo um Christopher Wittke und Christian Wilke gegen Holger Walter und Michael Straub frei und unbeschwert aufspielen, wobei sie ihren Teamkollegen in nichts nachstehen wollten. Ein nach Satzsiegen ausgeglichenes Duell lieferten sich Wittke und Walter. Der Bamberger hatte jedoch die deutlichen besseren Ergebnisse erzielt, womit auch dieses Duell verdient an Bamberg ging, da Wittke mit 2:2/649:601 vorne lag. Wilke musste sich zu Beginn einem stark aufspielenden Straub mit 159:170 geschlagen geben. Doch postwendend gelang der Ausgleich mit 168:146. Nun entwickelte sich ein enges Duell zwischen den beiden Protagonisten. Wilke hat hier die besseren Nerven und holte sich die Sätze 3 und 4 mit 155:150 und 153:151. Mit 3:1 und 635:617 ging auch dieser Mannschaftspunkt an den SKC Victoria Bamberg, so dass der Endstand mit 8:0 und einer neuer Mannschaftsbahnrekord mit 3910 Kegeln für den SKC Victoria feststand. Nun gilt es dieses positive Ergebnis mit in die Wochen und vor allem in das nächste Spiel zu nehmen, da dies das Bamberger Derby gegen den TSV Breitengüßbach ist, der bisher eine super Saison spielt und verdient mit 12:2-Punkten auf Tabellenplatz 2 steht. SKC
Game over! Final Score: 0.0:8.0
Running
Livecast started!
Pregame


11/07

Bamberg: Anschluss an Platz 3 wahren
Nach dem siegreichen Pokalwochenende in Unterharmersbach steht wieder der Bundesligaalltag auf dem Programm. Die Reise führt den SKC Victoria nach Hessen, wo man beim Tabellenschlusslicht SKC Nibelungen Lorsch antritt. Die Nibelungen stehen noch ohne Punktgewinn da, haben aber nur zwei Punkte Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz. Dennoch dürfen die Spieler um Christian Wilke das Duell nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Gastgeber sind relativ schwer auszurechnen, da Woche für Woche neue Spieler zum Einsatz kommen. Ein schwerer Verlust für die Nibelungen ist das Fehlen von Thorsten Gutschalk, der in dieser Saison noch nicht zur Kugel gegriffen hat. Ziel des Victoria-Sextetts ist es, zwei weitere Punkte dem Habenkonto hinzuzufügen, damit man den Anschluss an Platz drei wahren kann. SKC


Lineup

Nibelungen Lorsch


Active
Stefan WernzJochen SteinhauerManuel OttFrank GutschalkHolger WalterMichael Straub

Inactive
Marcel Schneider


Victoria Bamberg


Active
Radek HejhalThomas MüllerDaniel BarthDominik KunzeChristopher WittkeChristian Wilke

Inactive
Cosmin Craciun



Information

Starts at

Last Updated


Reporter