Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

Victoria Bamberg

MPSPPins
Radek Hejhal
177  150  154  171  0.02.0652
Dominik Kunze
167  171  158  149  0.01.0645
Nicolae Lupu
163  137  152  152  0.00.0604
Christopher Wittke
158  178  146  153  0.02.0635
Christian Wilke
166  170  155  175  1.04.0666
Daniel Barth
154  156  146  164  0.01.0620

Rot-Weiß Zerbst

MPSPPins
Florian Fritzmann
165  166  175  165  1.02.0671
Manuel Weiß
174  172  156  171  1.03.0673
Thomas Schneider
165  175  170  173  1.04.0683
Timo Hoffmann
159  152  185  151  1.02.0647
Jürgen Pointinger / Daniel Aubelj
137  167  128  151  0.00.0583
Igor Kovacic
162  138  162  179  1.03.0641
MPSPPins
Radek Hejhal (Victoria Bamberg)
177  150  154  171  0.02.0652
Florian Fritzmann (Rot-Weiß Zerbst)
165  166  175  165  1.02.0671
Dominik Kunze (Victoria Bamberg)
167  171  158  149  0.01.0645
Manuel Weiß (Rot-Weiß Zerbst)
174  172  156  171  1.03.0673
Nicolae Lupu (Victoria Bamberg)
163  137  152  152  0.00.0604
Thomas Schneider (Rot-Weiß Zerbst)
165  175  170  173  1.04.0683
Christopher Wittke (Victoria Bamberg)
158  178  146  153  0.02.0635
Timo Hoffmann (Rot-Weiß Zerbst)
159  152  185  151  1.02.0647
Christian Wilke (Victoria Bamberg)
166  170  155  175  1.04.0666
Jürgen Pointinger / Daniel Aubelj (Rot-Weiß Zerbst)
137  167  128  151  0.00.0583
Daniel Barth (Victoria Bamberg)
154  156  146  164  0.01.0620
Igor Kovacic (Rot-Weiß Zerbst)
162  138  162  179  1.03.0641

Postgame


10/28


10/27

Bamberg: Wilke und Hejhal Bambergs Beste
Der Tabellenführer aus Zerbst war am 6.Spieltag eine Nummer zu groß für den SKC Victoria, der sich mit 7:1 MP und 3898:3822 Kegel geschlagen geben musste. Spielentscheidend war der super Starts des Abonnementmeisters aus Sachsen-Anhalt. Auf Seiten der Bamberger waren Christian Wilke (666) und Radek Hejhal (652) die Besten. Vor einer super Kulisse betraten am Start Radek Hejhal, Dominik Kunze und Nicolae Lupu für Bamberg die Bahnen, während der Gast auf Zerbst die Ex-Bamberger Fritzmann und Weiß zusammen mit Schneider am Start zum Einsatz brachte. Hejhal und Fritzmann lieferten sich ein tolles Duell, in dem der Neu-Zerbster vor allem beim Spiel in die Vollen (430) überzeugen konnte. Dennoch war es ein offenes Duell, da Hejhal im Abräumen immer wieder näher kam. Am Ende trennte man sich 2:2 in den Sätzen, doch das Duell ging mit 671:652 an Fritzmann. Kunze, der auf Weiß traf, tat sich von Beginn schwer in sein gewohntes Spiel zu finden, was Weiß konsequent ausnutzen konnte. Doch trotz eines 0:2-Rückstandes gab Kunze nicht auf und konnte mit 158:156 den Anschluss markieren. Doch zu mehr sollte es nicht reichen. Am Ende siegte Weiß mit 3:1 und 673:645 gegen seinen Nationalmannschaftskollegen. Im ewigen Duell von Lupu gegen Schneider musste sich der Bamberger geschlagen geben, da er zu keiner Zeit an sein gewohntes Spiel der letzten Wochen anschließen konnte. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass auch dieses Duell an Zerbst ging. Schneider siegte mit 4:0 und 683:604, was am Ende die Bestleistung der Liga markieren sollte. So führte Zerbst bereits nach dem Starttrio mit 3:0 und 126 Kegeln. Nun galt es für die Bamberger, die sich anbahnende Niederlage in Grenzen zu halten. Dies sollte mit Christopher Wittke, Christian Wilke und Daniel Barth gelingen. Zerbst wollte mit Hoffmann, Pointinger und Neuzugang Kovacic den Vorsprung locker ins Ziel retten. Kein leichtes Unterfangen, denn die Bamberger wollten sich noch nicht geschlagen geben und profitierten auch vom Auf und Ab der Zerbster Spieler. Wittke macht erneut ein gutes Spiel und verlangte Nationalspieler Hoffmann alles ab. Trotz Rückstand (158:159 in Satz 1) machte sich Wittke nicht verrückt und glich postwendend mit 178:152 zurück. Doch Hoffmann schlug sofort zurück und ging nach 185:146 erneut in Führung. Am Ende stand es zwischen Wittke und Hoffmann 2:2, der Punkt jedoch ging dabei an Hoffmann, der mit 647:635 vorne lag. Mr. Zuverlässig, Christian Wilke, zeigte erneut, dass auf ihn Verlass ist. Mit einer starken Serie von 166, 171, 155 und 175 fertigte er das Zerbster Duo Pointinger und Aubelj, der nach 78 Wurf eingewechselt wurde, ab. Mit einem glatten 4:0 und 666:583 ging dieser Punkt absolut verdient an Bamberg. Auch Daniel Barth, dritter Schlussspieler im Bunde, hatte nach der Hälfte seines Duells bei Satzgleichstand leichte Vorteile gegen Kovacic (310:300). Doch dann zog der serbische Nationalspieler in Diensten der Zerbster das Tempo an. Mit 162 und 179 (Gesamt 341) ließ er dem Bamberger Barth (146 und 164) keine Chance mehr im weiteren Spielverlauf und holte sich am Ende das Duell mit 3:1 und 641:620. Es keimte zwar zwischendurch noch einmal Hoffnung, da Bamberg bis auf 60 Kegel herankam, doch die Zerbster hielten dem Druck stand und spielten die Begegnung erfolgreich nach Hause, an deren Ende ein verdienter 7:1-Auswärtssieg des Titelverteidigers stand. SKC
Game over! Final Score: 1.0:7.0
Running
Livecast started!
Pregame


10/25


10/24

Bamberg: Dreifaches Wiedersehen mit dem Ex
Für Victoria steht am Samstag ab 13 Uhr das Prestigeduell gegen Serienmeister Rot Weiß Zerbst auf dem Programm. Dieses Spiel ist sowohl das leichteste als auch das schwerste in der Saison. Der Abonnementmeister thront bereits wieder über allen anderen Teams und führt die Tabelle mit 10:0-Punkten an. In den bisherigen fünf Saisonspielen gab das Team aus Sachsen-Anhalt nur ganze fünf Mannschaftspunkte ab. Diese Zahlen allein belegen, wie schwer das Spiel für den SKC Victoria werden wird, wenn man einen Erfolg feiern möchte. Auf der anderen Seite aber rechnet eigentlich niemand mit einem Punktgewinn für Bamberg, weshalb das Team um Christian Wilke und Dominik Kunze ganz locker auf die Bahn gehen kann. Zugleich ist das Duell gegen den Tabellenführer ein Wiedersehen mit den Ex-Bambergern Florian Fritzmann, Timo Hoffmann und Manuel Weiß, die bereits alle das gelb-schwarze Trikot getragen haben. In der Mannschaftsaufstellung dürfte es auf Bamberger Seite keine allzu großen Veränderungen geben, denn die zuletzt gezeigte Leistung von mehr als 3850 Kegeln wird erneut nötig sein, wenn man den Tabellenführer in ernsthafte Schwierigkeiten bringen möchte. SKC


Lineup

Victoria Bamberg


Active
Radek HejhalDominik KunzeNicolae LupuChristopher WittkeChristian WilkeDaniel Barth

Inactive
Cosmin CraciunThomas MüllerMarkus LöhnertFlorian Seiler


Rot-Weiß Zerbst


Active
Florian FritzmannManuel WeißThomas SchneiderTimo HoffmannJürgen PointingerIgor Kovacic

Inactive
Daniel AubeljMatthias Weber



Information

Starts at

Last Updated


Reporter