Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

TSV Zwickau

MPSPPins
Michael Ziegert
134  154  152  163  1.04.0603
Patrick Hirsch
152  142  155  153  1.02.5602
Torsten Scholle
165  164  159  162  1.04.0650
Daniel Grafe
148  155  123  155  0.01.0581
Patrick Voigt
131  138  143  145  0.01.5557
Lars Pansa
170  157  164  151  1.04.0642

SKV 9pins Stollberg

MPSPPins
Christian Unglaub
132  138  134  138  0.00.0542
Tim Rösch
152  159  146  147  0.01.5604
Rene Köhler
142  150  140  119  0.00.0551
Chris Georgi
178  130  148  158  1.03.0614
Stefan Werth
131  127  144  152  1.02.5554
Thomas Mosel
163  136  135  128  0.00.0562
MPSPPins
Michael Ziegert (TSV Zwickau)
134  154  152  163  1.04.0603
Christian Unglaub (SKV 9pins Stollberg)
132  138  134  138  0.00.0542
Patrick Hirsch (TSV Zwickau)
152  142  155  153  1.02.5602
Tim Rösch (SKV 9pins Stollberg)
152  159  146  147  0.01.5604
Torsten Scholle (TSV Zwickau)
165  164  159  162  1.04.0650
Rene Köhler (SKV 9pins Stollberg)
142  150  140  119  0.00.0551
Daniel Grafe (TSV Zwickau)
148  155  123  155  0.01.0581
Chris Georgi (SKV 9pins Stollberg)
178  130  148  158  1.03.0614
Patrick Voigt (TSV Zwickau)
131  138  143  145  0.01.5557
Stefan Werth (SKV 9pins Stollberg)
131  127  144  152  1.02.5554
Lars Pansa (TSV Zwickau)
170  157  164  151  1.04.0642
Thomas Mosel (SKV 9pins Stollberg)
163  136  135  128  0.00.0562

Postgame
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Running


10/12

Schluss120 Werth holt in einem spannenden Duell den zweiten MP für Stollberg. Pansa fertigt Mosel 4:0 ab. Zwickau entscheidet das Spiel um die Tabellenführung deutlich für sich.


10/12

Schluss90 Mosel kann die Pace von Pansa nicht mithalten und gibt auch die dritte Bahn ab. Zwischen Voigt und Wehrt steht es nun 1,5:1,5


10/12

Schluss60 (5:1/+164) Beide Bahnen gehen an den TSV. Hier brennt nix mehr an! ;)


10/12

Schluss30 (4,5:1,5/+132) Voigt vergibt mit dem letzten Wurf den Satzgewinn und muss sich den Punkt teilen. Auf den anderen Bahnen zeigen Pansa und Mosel Kegelsport der Extraklasse.


10/12

Mitte120 (3:1/+125) Scholle spielt aus einem Guss und fertigt Köhler 4:0 ab. Starke 650 Kegel und damit 99 Kegel mehr als sein Gegner. Georgi holt sich die letzte Bahn und damit den ersten MP für Stollberg. Führ Zwickau gilt es nun den Vorsprung zu verwalten.


10/12

Mitt90 (3:1/+85) Scholle macht im dritten Satz den MP klar. Georgi hat sich nach seiner Schwächephase erholt und geht wieder in Führung. Kann Grafe erneut kontern?!


10/12

Mitte60 (3:1/+91) Der TSV macht ernst und will das Spiel so schnell wie möglich entscheiden. Grafe kann zum 1:1 ausgleichen, da Georgi nicht an die erste Bahn anknüpfen kann. Scholle hingegen zieht weiter seine Kreise und führt deutlich.


10/12

Mitte30 (3:1/+52) Scholle und Georgi gewinnen ihre Bahnen klar.


10/12

Start120 (2:0/+59) Ziegert setzt sich klar mit 4:0 gegen Unglaub durch und verschafft seiner Mannschaft ein kleines Polster. Hirsch und Rösch liefern sich ein Duell bis zur letzten Kugel.Hirsch behält die Nerven und kann das Duell mit den letzten Würfen entscheiden.


10/12

Start90 (3:1 /+28) Hirsch und Ziegert gewinnen sicher ihre Bahn


10/12

Start60 (1:1 /+1) Rösch holt sich durch drei 9er in Abräumen den Satzpunkt. Ziegert gewinnt deutlich seinen Punkt und führt mit 2 zu 0
Livecast started!
Start30 (1,5:05/ +2) Wie es sich für ein Spitzenspiel gehört geht es heiß her. Hirsch schafft mit einem 8er im letzten Wurf das Unentschieden und Ziegert gewinnt die erste Bahn knapp.
Pregame


10/11


10/10

Tabellenführer zu Gast in Zwickau

Nach der bitteren Niederlage im DKBC Pokal und dem damit verbundenen Ausscheiden tritt beim TSV der Ligaalltag wieder ein. Mit dem SKV 9Pins Stollberg kommt die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison in die Autostadt. Noch ungeschlagen und mit guten Ergebnissen stehen sie verdient an der Spitze des Feldes. Doch diesen Lauf will der TSV stoppen und sich die alleinige Tabellenführung sichern.  "Das Ausscheiden war schon ein harter Schlag, doch wir müssen uns jetzt wieder auf unser Hauptziel den Aufstieg konzentrieren. Da dürfen wir uns keine Ausrutscher leisten. Stollberg kann auch bei uns ein Ergebnis um die 3600 Kegel spielen und daher muss jeder seine Potenzial abrufen." so Spieler Lars Heinig. Anwurf ist wie gewohnt um 13 Uhr in der Marienthaler Straße.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter