Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

SK Markranstädt

MPSPPins
Sebastian Hartmann
175  166  163  157  1.02.0661
Silvio Jabusch
176  158  181  135  1.04.0650
Tobias Schröder
161  167  199  156  1.04.0683
Sebastian Becker
142  176  172  159  1.02.0649
Felix Wagner
158  150  156  139  1.03.0603
Marcus Bösewetter
175  182  153  150  1.03.0660

Blau Weiß Deutzen

MPSPPins
Daniel Krabbes
151  173  168  119  0.02.0611
David Sauerbrey
143  149  149  133  0.00.0574
Thomas Hendel
140  155  141  149  0.00.0585
Robert Böhme
177  144  157  163  0.02.0641
Marcel Trinks
153  140  151  150  0.01.0594
Toni Pochanke
161  163  165  135  0.01.0624
MPSPPins
Sebastian Hartmann (SK Markranstädt)
175  166  163  157  1.02.0661
Daniel Krabbes (Blau Weiß Deutzen)
151  173  168  119  0.02.0611
Silvio Jabusch (SK Markranstädt)
176  158  181  135  1.04.0650
David Sauerbrey (Blau Weiß Deutzen)
143  149  149  133  0.00.0574
Tobias Schröder (SK Markranstädt)
161  167  199  156  1.04.0683
Thomas Hendel (Blau Weiß Deutzen)
140  155  141  149  0.00.0585
Sebastian Becker (SK Markranstädt)
142  176  172  159  1.02.0649
Robert Böhme (Blau Weiß Deutzen)
177  144  157  163  0.02.0641
Felix Wagner (SK Markranstädt)
158  150  156  139  1.03.0603
Marcel Trinks (Blau Weiß Deutzen)
153  140  151  150  0.01.0594
Marcus Bösewetter (SK Markranstädt)
175  182  153  150  1.03.0660
Toni Pochanke (Blau Weiß Deutzen)
161  163  165  135  0.01.0624

Postgame
Game over! Final Score: 8.0:0.0
Running


09/28

Ende120 (6:0/ +277) SKM gewinnt am Ende recht deutlich 8:0 gegen tapfere Deutzner, die sich zu ihrem letzten Auftritt im Keglerheim vor 2 Jahren steigern konnten. In der Mitte spielte Schröder wie gewohnt souverän und kam letztlich auf sehr gute 683. Becker überzeugte mit sehr guten 649! Im Schlußpaar spielten Wagner und Bösewetter von Beginn an auf hohem Niveau und machten deutlich, dass auch die letzten MP im Keglerheim bleiben sollen. Wagner kam summa summarum heute nicht ganz so gut zurecht - er holte mit seinen 603 nichtsdestoweniger den MP. Bösewetter überzeugte v.a. auf den ersten beiden Bahnen (357) - auf den letzten beiden Bahnen konnte er das Niveau nicht mehr halten und kam am Ende aber auch auf 660 Kegel.


09/28

Mitte60 (3:1/+156): Doppelter Satzgewinn für schwarz-gelb! Geburtstagkind Becker läßt sich von Böhmes erster Bahn nicht beeindrucken und legt 176 nach - in diesem Satz hat böhme mit 144 das Nachsehen. Beide nun gleich auf. Schröder (167) gewinnt auch den 2. Satz gegen Hendel (155).


09/28

Mitte30 (3:1 / +112): Böhme nutzt die Möglichkeiten der Bahn voll aus und erspielt auf der ersten Bahn 177 Kegel. Damit setzt er sich deutlich gegen Becker (142) durch. Schröder (161) gewinnt den ersten Satz gegen Hendel (140) klar.


09/28

Start120 (2:0/ +126): Am Ende ist es für Hartmann (157; 661 gesamt) doch deutlich ausgegangen. Krabbes (119; 611 gesamt) kommt auf der vermeintlich besten Markranstädter Bahn nicht wirklich zurecht. Dadurch kann HArtmann das Kegelpolster deutlich aufbessern. Jabusch kann auf der letzten Bahn (135; gesamt 650) nicht an die voran gegangene Bahn anknüpfen, gewinnt sie trotzdem knapp gegen Sauerbrey (133; 574 gesamt). Damit schafft sich SKM eine sehr gute Ausganglage für einen Heimsieg.


09/28

Start90 (1:1/+86): Das Duell Jabusch vs. Sauerbrey ist entschieden. Auf der dritten Bahn setzt sich der Markranstädter klar mit 181 gegen den Deutzner (149) ab, wobei er mit einem Fehler auf den vorletzten Wurf ein noch höheres Ergebnis verspielt. Das bedeutet den ersten MP für schwarz-gelb. Das zweite Duell gestaltet sich weiterhin sehr spannend. Krabbes (168) setzt den Markranstädter Kapitän (163) zu jeder Zeit unter Druck und kann Bahn/ Satz 3 für sich entscheiden. Die letzte Bahn wird die Entscheidung bringen, wobei Hartmann bei 504 vs. 492 trotz des 1:2-Satzrückstandes leicht im Vorteil zu sein scheint. Auf den ersten Würfen im letzten Satz tun sich beide etwas schwer, wobei sie weiter auf Augenhöhe sind. Ein wahrlich spannendes Duell!


09/28

Start60 (2:0/ +59): Ein spannendes Räumerduell lieferten sich Hartmann und Krabbes. Letztlich kann sich der Deutzner mit 173 gegen Hartmanns 166 durchsetzen. Somit sind in diesem Duell nun die sätze ausgeglichen. Jabusch (158) hat in den Räumern leichte Probleme, kann das Duell aber aufgrund des in den Vollen erspielten Vorsprungs trotzdem für sich entscheiden. Sauerbrey kommt auf 149 Kegel. Danke für einen tollen Liveticker. mho


09/28

Start45: Auf der zweiten Bahn liefern sich beide Mannschaften weiter einen tollen Schlagabtausch auf hohem Niveau. Hartmann legt 112 Volle vor. Sein Gegner Krabbes läßt sich nicht davon beeindrucken und kommt auf des gleiche Ergebnis. Im anderen Duell erspielt Jabusch 113 Volle gegen 100 Volle von Sauerbrey.


09/28

Start30 (2:0/ +57): Das Derby hat begonnen und wie gewohnt starten die Cobras fulminant. Hartmann spielt eine 175er Startbahn, wobei sein Gegenspieler Krabbes mit 151 aktuell nicht mithalten kann. Im anderen Duell legt der Markranstädter Präsident Jabusch auch los wie die Feuerwehr. Bei ihm zeigt der Totalisator nach den ersten 30 Wurf 174 Kegel an. Der Deutzner Kapitän Sauerbrey kann in den Vollen und am Beginn der Räumer das Tempo mithalten, muß letztlich aber doch Federn lassen. Er kommt auf 143 Kegel.
Livecast started!
Pregame


09/27

Den zweiten Aufsteiger zu Gast
Am kommenden Samstag heißt es für die Cobras wieder "Auf gehts schwarz-gelbe Jungs". Nach der knappen und vermeidbaren Niederlage gegen den TSV Zwickau am vergangenen Wochenende heißt es für die Cobras Mund abputzen und weiter machen. Zu Gast im Keglerheim sind an diesem Wochenende die Kegler von Blau-Weiß Deutzen. Eine junge ambitionierte Truppe, die nach dem Abstieg vor zwei Jahren in die Verbandsliga, in der Folgesaison gleich den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. Zwar verloren die Pleißetal-Kegler ihre ersten beiden Partien, doch unterschätzt werden darf der Gegner nicht, mahnt Kapitän Hartmann. "Beide Partien von Deutzen gingen nur knapp verloren und mit ein bisschen Glück hätten Sie aus beiden spielen etwas zählbares mit nehmen können, deshalb dürfen wir das Spiel nicht zu lax angehen. Wir bauen natürlich auf unsere Heimstärke, aber von alleine geht es auch auf unsere Bahn nicht. Wir müssen wieder von Anfang an Gas geben damit wir am Ende mit zwei Punkten da stehen können." Die Cobras wünschen den Gästen aus Deutzen eine gute Anreise und freuen sich auf ein spannendes und faires Spiel und lädt natürlich wieder alle Fans ihrer Mannschaft ein um Sie tatkräftig zu unterstützten. Wie immer ab 14:00 Uhr rollen die Kugeln im Markranstädter Keglerheim. Gut Holz SH


09/27

Blau-Weiße vor Herkulesaufgabe
Nach der knappen Niederlage am Wochenende gegen Wernburg schauen die Deutzener Kegler schon auf die nächste schwere Herausforderung. Das Team aus dem Pleißetal fährt am Samstag zu den sehr heimdominanten "Cobras" nach Markranstädt. Diese Bahn ist bekannt dafür, den Gastgebern regelmäßig Ergebnisse jenseits der 700 zu liefern - aber eben nur den Gastgebern. Somit bleibt den Deutzener Männern wahrscheinlich nur die Vorfreude auf ein mögliches hohes Fallergebnis sowie die Aussicht auf die "Bayrischen Wochen" in der Keglergaststätte. Nichts desto trotz wollen sie im Derby alles zeigen und sich nicht hinter der Underdogrolle verstecken. Gut Holz! R. Böhme


09/24

Livestream zum Spiel


Lineup

SK Markranstädt


Active
Sebastian HartmannSilvio JabuschTobias SchröderSebastian BeckerFelix WagnerMarcus Bösewetter

Inactive
Mike HerrlingPeter Neubert


Blau Weiß Deutzen


Active
Daniel KrabbesDavid SauerbreyThomas HendelRobert BöhmeMarcel TrinksToni Pochanke



Information

Starts at

Last Updated


Reporter