Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

SV Wernburg

MPSPPins
Manuel Hopfe
159  146  142  156  1.02.0603
Christian Zeh
148  138  121  146  0.01.0553
Daniel Zeh
151  139  121  147  0.01.0558
Andrej Maak / Martin Müller
133  123  133  141  0.00.0530
Simon Axthelm
143  136  149  166  0.02.0594
Alexander Conrad
155  147  186  143  1.02.0631

TSV Zwickau

MPSPPins
Lars Heinig
152  157  151  126  0.02.0586
Lars Pansa
149  178  163  143  1.03.0633
Michael Ziegert
159  141  172  143  1.03.0615
Torsten Scholle
159  152  149  157  1.04.0617
Patrick Hirsch
132  139  187  148  1.02.0606
Patrick Voigt
135  161  147  156  0.02.0599
MPSPPins
Manuel Hopfe (SV Wernburg)
159  146  142  156  1.02.0603
Lars Heinig (TSV Zwickau)
152  157  151  126  0.02.0586
Christian Zeh (SV Wernburg)
148  138  121  146  0.01.0553
Lars Pansa (TSV Zwickau)
149  178  163  143  1.03.0633
Daniel Zeh (SV Wernburg)
151  139  121  147  0.01.0558
Michael Ziegert (TSV Zwickau)
159  141  172  143  1.03.0615
Andrej Maak / Martin Müller (SV Wernburg)
133  123  133  141  0.00.0530
Torsten Scholle (TSV Zwickau)
159  152  149  157  1.04.0617
Simon Axthelm (SV Wernburg)
143  136  149  166  0.02.0594
Patrick Hirsch (TSV Zwickau)
132  139  187  148  1.02.0606
Alexander Conrad (SV Wernburg)
155  147  186  143  1.02.0631
Patrick Voigt (TSV Zwickau)
135  161  147  156  0.02.0599

Postgame


09/14

Mitte120 (1:3 / -208): Zwickau sichert sich mit den nächsten beiden Punkten das Spiel zu 99%. Beim SV Wernburg ist niemand auf einem zweitligatauglichen Niveau und man geht niedergeschlagen in die letzte Runde.


09/14

Start 60: (0:2 / -45): Der Anfang geht an die Gäste. Mit 177 Holz nimmt Lars Pansa Maß und gibt Christian Zeh viele Holz mit. Lars Heinig spielt konstant in die 150er und kann so das 1:1 stellen.


09/14

Die Aufstellungen wurden abgegeben und Lars Pansa startet gleich für die Gäste gegen Christian Zeh. Personell also gleich das erste Gipfeltreffen zum Topspiel hier in Wernburg, hier in Liga zwei!
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running


09/14

Schluss120 (2:4 / -187): Zwickau kann sich den vierten Mannschaftspunkt sichern. Alexander Conrad macht mit 631 Holz knapp weniger als der Tagesbeste, der Lars Pansa heißt. Das Spiel kann man abhaken, waren die eigenen Leistung einfach zu unterirdisch und die gebotene Gegenwehr nicht ansprechend genug.
Livecast started!


09/14

#kegelnmitherz – Die Spendenaktion am 1. Spieltag
Wir rufen alle DKBC-Bundesligisten – ob Heim- oder Auswärtsmannschaft – auf, am 1. Spieltag 2019/20 an der Aktion „Kegeln mit Herz“ teilzunehmen. Lasst uns für jeden erzielten Kegel 1 Cent spenden und helfen. http://www.dkbc.de/News/1370193068/1554971746/News/1370193068/1568236486/kegeln-mit-herz
Livecast started!
Pregame


09/13

Saisonstart für Zwickauer Bundesligakegler https://www.freiepresse.de/sport/lokalsport/zwickau/fuer-kegler-geht-es-um-aufstieg-und-klassenerhalt-artikel10612164


09/11

Wernburg: Zweitligaauftakt, Topspiel, Heimauftritte – endlich geht es wieder los! Der September hat begonnen und mit ihm geht auch endlich wieder die Saison der Kegelsportler in die Vollen. Am kommenden Wochenende beginnen bereits am Freitagabend die Senioren um 18:00Uhr gegen Bad Köstritz, ehe es am Samstag mit einem Kracher in die neue Zweitligasaison gehen soll. Zur neuen Startzeit ab 12:00Uhr trifft der SV Wernburg auf den TSV Zwickau. Die Sachsen, in der Vorsaison aus dem Oberhaus abgestiegen, zählen zu den Topfavoriten auf den Staffelsieg. Mit Lars Pansa haben sie einen Topmann in ihren Reihen und mit Michael Ziegert konnten sie sich sportlich weiter verstärken. Der junge Dresdner wechselte im Sommer als schnittbester Einzelspieler seiner Zweitligastaffel in die viertgrößte Stadt des Nachbarfreistaats. Natürlich wird man sich im Lager des SVW nicht verstecken. Selbstbewusst kann man die kommende Aufgabe angehen, hat man doch zahlreiche Testspiele genutzt, um sich entsprechend in Form bringen zu können und mit dem Heimvorteil im Rücken möchte man die beiden ersten Tabellenpunkte natürlich behalten. Das anfängliche Fehlen von Simon Axthelm sollte dem Ziel ebenfalls nicht im Wege stehen, wissen doch alle, was sie können. Gleich nach der Ersten wird die Zweite ihre Saison eröffnen und ab 15:30Uhr Wünschendorf empfangen. Gegen die Gäste gab es in der Vorsaison ein glattes 8:0 in der Heimat und mit den Verstärkungen im Rücken soll auch hier ein Sieg für Zählbares sorgen. Ebenfalls interessant angesetzt: Die dritte Herrenmannschaft beginnt gleich mit einem Derby beim 1. SV Pößneck und hat somit einen ganz besonderen Einstand in die neue Liga, der ersten Landesklasse. Zu allen Spielen laden wir Fans und Unterstützer natürlich recht herzlich ein und wir freuen uns, dass die kommenden Samstage nun endlich wieder einen Sinn haben werden.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter