Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh
Tournament / League

Nibelungen Lorsch

MPSPPins
Thorsten Gutschalk
151  148  157  163  1.02.0619
Stefan Wernz
147  145  143  147  0.01.0582
Jochen Steinhauer
150  150  136  150  1.03.0586
Frank Gutschalk
139  137  140  143  1.02.0559
Holger Walter
132  134  121  156  0.00.0543
Michael Straub
149  161  149  136  1.03.5595

Victoria Bamberg

MPSPPins
Dominik Kunze
142  160  173  134  0.02.0609
Christopher Wittke
151  162  156  138  1.03.0607
Steffen Seidelmann
147  130  147  115  0.01.0539
Sebastian Rüger
135  138  144  119  0.02.0536
Christian Wilke
152  163  155  157  1.04.0627
Cosmin Craciun
141  128  149  132  0.00.5550
MPSPPins
Thorsten Gutschalk (Nibelungen Lorsch)
151  148  157  163  1.02.0619
Dominik Kunze (Victoria Bamberg)
142  160  173  134  0.02.0609
Stefan Wernz (Nibelungen Lorsch)
147  145  143  147  0.01.0582
Christopher Wittke (Victoria Bamberg)
151  162  156  138  1.03.0607
Jochen Steinhauer (Nibelungen Lorsch)
150  150  136  150  1.03.0586
Steffen Seidelmann (Victoria Bamberg)
147  130  147  115  0.01.0539
Frank Gutschalk (Nibelungen Lorsch)
139  137  140  143  1.02.0559
Sebastian Rüger (Victoria Bamberg)
135  138  144  119  0.02.0536
Holger Walter (Nibelungen Lorsch)
132  134  121  156  0.00.0543
Christian Wilke (Victoria Bamberg)
152  163  155  157  1.04.0627
Michael Straub (Nibelungen Lorsch)
149  161  149  136  1.03.5595
Cosmin Craciun (Victoria Bamberg)
141  128  149  132  0.00.5550

Postgame


03/17

Bamberg: Spiel in der Mitte verloren
Am letzten Spieltag der Saison 2018/19 unterlag der SKC Victoria den Nibelungen aus Lorsch mit 2:6 und 3468:3484-Kegeln. Lorsch war sowohl in die Vollen (2262:2247) als auch im Abräumen (1222:1221) das bessere Team und hat daher am Ende auch verdient zwei ganz wichtige Punkte eingefahren, da dadurch der sichere Klassenerhalt feststand. Beste Bamberger waren Christian Wilke (627), Dominik Kunze (609) und Christopher Wittke mit 607. I Mit Kunze und Wittke startete Bamberg gegen die Lorscher Thorsten Gutschalk und Wernz. Wittke zeigte eine souveräne Leistung und war jederzeit Herr der Lage, da er sich gegen Wernz mit 151:147 und 162:145 eine 2:0 Führung erspielte. Mit einem folgenden 156:143 machte er bereits vorzeitig den Deckel aufs Duell und sicherte sich damit das Duell. Daher war es zu verschmerzen, dass er im letzten Satz mit 138:147 unterlag, sich aber ein weitaus besseres Ergebnis verspielte. Wichtig war der Duellsieg, den er mit 3:1 und 607:582 erspielte. Kunze hatte währenddessen leichte Probleme und lag nach 142:151 zurück. Doch danach zeigte er, was in ihm steckt und glich mit 160:148 zum 1:1 aus. Davon beflügelt spielte er 110 in die Vollen und ließ 63 im Abräumen folgen womit er nach 173:157 mit 2:1 in Führung ging. Doch Gutschalk gab nie auf und drehte nun den Spieß um. Kunze versuchte zwar alles, aber er fand nicht mehr ins Spiel zurück und so glich Gutschalk mit 163:134 zum 2:2 aus. Zu allem Überfluss lag er auch noch mit 619:609 gegen Kunze vorne und konnte somit zum 1:1 für Lorsch ausgleichen. In der Mittelpaarung trafen nun Seidelmann auf Steinhauer und Rüger auf Frank Gutschalk. Seidelmann kam mit 147 noch gut aus den Startlöchern, hatte aber gegen Steinhauer mit 150 das Nachsehen. Der Lorscher legte auch sofort mit 150:130 nach und ging mit 2:0 in Führung. Seidelmann bäumte sich mit abermaligen 147 zwar noch einmal auf und konnte auf 1:2 verkürzen, da Steinhauer bei 136 hängen blieb. Dies soll es aber auch gewesen sein. Indiskutable 115 von Seidelmann übertraf der Lorscher mit 150 locker und sicherte seinem Team mit 3:1 und 586:539 ddas Duell. Im anderen Match lag Rüger parallel nach 135:139 mit 0:1 zurück. Doch danach bäumte sich der Bamberger auf und drehte das Spiel. Mit 138:137 und 144:140 erspielte er sich eine 2:1-Führung, und so hoffte das Bamberger Lager weiter. Doch auch hier folgte eine indiskutable Bahn des Bambergers (119), die der Lorscher Gutschalk mit 143 nutzte und so zum 2:2 ausgleichen konnte. Am Ende hieß es 2:2/559:536 für den Nibelungen, die nun 3:1 führten. Im Schlussabschnitt sollten nun Wilke und Craciun gegen Walter und Straub für die Wende sorgen. Dazu musste beide Duellsiege her und ein Rückstand von 55 Kegeln aufgeholt werden. Wilke zeigte sofort, dass er gewillt war, das Spiel zu drehen. Mit 152:132 und 163:134 ging er mit 2:0 in Führung und holte bereits 49 Kegel auf. Parallel aber fand Craciun nicht ins Spiel und lag seinerseits 0:2 und 269:310 zurück. So waren es immer noch 47 Kegel Rückstand für den SKC Victoria. Craciun gelang zwar mit 149:149 ein Unentschieden, doch das Duell ging vorzeitig an Lorsch, immerhin wuchs der Rückstand nicht an. Unterdessen machte auch Wilke mit 155:121 den Duellsieg vorzeitig perfekt, womit immer noch die Chance auf ein 4:4 bestand. Dafür mussten im letzten Satz noch 13 Kegel aufgeholt werden, da Wilke mit 155:121 Bamberg in Schlagdistanz brachte. Jedoch unterlag Craciun abermals mit 132:136, alles lag an Wlke. Der Bamberger Schlussspieler versuchte alles, doch Walter ließ sich nicht mehr abschütteln und so konnte er zwar den Satz mit 157:156 gewinnen, aber nicht mehr für die Wende sorgen. Das Duell ging mit einem glatten 4:0 nach Sätzen und 627 (Tagesbestergebnis):543 an die Victoria, die am Ende aber 2:6 unterlag. Markus Habermeyer
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Die Nibelungen um den Teambesten Thorsten Gutschalk (619) machten erfolgreich ihre Hausaufgaben und sicherten sich den Klassenerhalt aus eigener Kraft. Die Gäste zwar mit dem Partiebestwert durch Christian Wilke (627), aber ohne großen Biss.
Running


03/16

Schluss0: Lorschs Erstligazugehörigkeit ist zwar inzwischen schon gesichert, den Heimsieg wollen sich die Nibelungen nun aber auch nicht mehr nehmen lassen.


03/16

Mitte120 (3:1/55): Und doch konnte Lorsch die erhofften Siege in der Mitte einfahren und fleißig Kegel sammeln, weil die Gäste zum Schluss unerklärlich abbauten.


03/16

Mitte90 (2:2/-4): Die Nibelungen machen sich selbst das Leben schwer – und Bamberg wittert in beiden Duellen Morgenluft.


03/16

Mitte60 (3:1/11): Sebastian Rüger kann ausgleichen, bei beiden Kontrahenten haben abe rim Augenblick die Nerven udn nicht das Können das Sagen. Für die Nibelungen umso wichtiger, dass Jochen Steinhauer (300) mit 2:0/23 klar führt und Kegel einsammelt.


03/16

Mitte30 (3:1/-8): Wie erwartet übernehmen die Gastgeber in der Mitte das Zepter – nur die Abstände sind noch marginal.


03/16

Start120 (1:1/-15): Den Aussetzer von Dominik Kunze (134) nutzt der Startbeste Thorsten Gutschalk (619) nervenstark und zieht mit 163 zum 2:2/10 noch am Bamberger vorbei. Die Partie ist dadurch komplett offen.


03/16

Start90 (0:2/-53): Christopher Wilke (469) entführt das erste Duell vorzeitig nach Bamberg. Noch besser ist Domink Kunze (475), der gegen Thorsten Gutschalk komfortabel 2:1/19 führt.


03/16

Start60 (0:2/-24): Der bislang Startbeste Christopher Wilke (313) hat sich ein 2:0/21 erarbeitet. Offen das Duell zwischen Thorsten Gutschalk und Dominik Kunze (1:1/-3 aus Sicht des Lorschers).


03/16

Start30 (1:1/5): Ausgegglichener Auftakt, die Gäste überraschen mit Cosmin Craciun statt Florian Fritzmann in der Aufstellung, wobei der Einsatz von Craciun nach der Leistung in der 2. Mannschaft in der Vorwoche wenig überraschend ist. Lorschs Chancen am heutigen Nachmittag werden sich wohl in der Mitte entscheiden.
Livecast started!
Pregame


03/13

Bamberg: Sieg bei abstiegsbedrohte Gastgebern angestrebt
Am vergangenen Wochenende setzte es die erwartete Niederlage gegen den wahrscheinlichen alten und neuen Deutschen Meister aus Zerbst und daher wollen sich Bambergs Herren an diesem Wochenende mit einem Sieg aus der zu Ende gehenden Saison verabschieden. Dies dürfte jedoch ein schweres Unterfangen werden, da die Lorscher noch voll im Abstiegskampf stecken und sicher alles aufbieten werden, was Rang und Namen bei den Hessen hat. Denn nur mit einem Erfolg gegen Bamberg und gleichzeitigen Niederlagen von Amberg und Zwickau die Liga gehalten werden. Es ist also für Spannung gesorgt, wenn ab 12 Uhr die Kugeln rollen. Bamberg hingegen könnte mit einem Sieg noch auf Rang vier vorrutschen, möchte aber mindestens Platz 5 halten. Markus Habermeyer


Lineup

Nibelungen Lorsch


Active
Thorsten GutschalkStefan WernzJochen SteinhauerFrank GutschalkHolger WalterMichael Straub

Inactive
Jurek OsinskiMarcel Schneider


Victoria Bamberg


Active
Dominik KunzeChristopher WittkeSteffen SeidelmannSebastian RügerChristian WilkeCosmin Craciun

Inactive
Florian FritzmannWerner Fritzmann



Information

Starts at

Last Updated


Reporter