Liveticker Bundesligen Männer

Refresh

SG Lorsch-Bensheim

MPSPPins
Monika Ebert
145  131  131  123  0.01.0530
Tanja Hassenzahl
124  131  131  122  0.00.0508
Sabine Jochem
133  135  122  127  0.00.0517
Ute Hintze
150  130  133  129  0.01.0542
Manuela Ehrhard
112  147  146  128  0.02.0533
Noreen Straub
128  148  125  133  0.01.0534

Victoria Bamberg

MPSPPins
Corinna Kastner
142  162  139  146  1.03.0589
Melissa Stark
144  165  155  134  1.04.0598
Sina Beißer
140  154  167  171  1.04.0632
Alina Dollheimer
138  140  142  148  1.03.0568
Beata Wlodarczyk
151  137  135  152  1.02.0575
Ines Maricic
151  146  145  180  1.03.0622
MPSPPins
Monika Ebert (SG Lorsch-Bensheim)
145  131  131  123  0.01.0530
Corinna Kastner (Victoria Bamberg)
142  162  139  146  1.03.0589
Tanja Hassenzahl (SG Lorsch-Bensheim)
124  131  131  122  0.00.0508
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
144  165  155  134  1.04.0598
Sabine Jochem (SG Lorsch-Bensheim)
133  135  122  127  0.00.0517
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
140  154  167  171  1.04.0632
Ute Hintze (SG Lorsch-Bensheim)
150  130  133  129  0.01.0542
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
138  140  142  148  1.03.0568
Manuela Ehrhard (SG Lorsch-Bensheim)
112  147  146  128  0.02.0533
Beata Wlodarczyk (Victoria Bamberg)
151  137  135  152  1.02.0575
Noreen Straub (SG Lorsch-Bensheim)
128  148  125  133  0.01.0534
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
151  146  145  180  1.03.0622

Postgame


03/18

Bamberg: Starke Gesamtleistung zum Ligaausklang
Zum Saisonausklang kam das Team des SKC Victoria Bamberg zu einem Kantersieg beim hessischen Vertreter SG Lorsch-Bensheim. Mit 8:0 und dem starken Resultat von 3584 Kegeln wurden die Gastgeber (3164) förmlich überrollt.19:5-Satzpunkte und 420 Kegel mehr unterstreichen die an diesem Tag überragende Mannschaftsleistung der Victoria. Die Lorscherinnen waren am Sonntag völlig außer Form und konnten den deutschen Meister nicht gefährden. Tagesbeste wurde wieder einmal Sina Beißer mit 632 gefolgt von Ines Maricic mit 622 Kegeln. Von der ersten Kugel an hatte das Gästetrio das Heft in der Hand. Einzig Corinna Kastner gab zunächst einen Satz mit drei Zählern ab. Danach hatte Monika Ebert keine Chance mehr und Kastner brachte, obwohl sie nicht vom Glück verfolgt war, mit 589:530 ein sicheres 3:1 über die Bühne. Melissa Stark rechtfertigte ihren erneuten Einsatz und hatte Tanja Hassenzahl ständig im Auge. Mit 4:0 und 598 war die Lorscherin (508) unterlegen, denn Stark spielte insgesamt eine starke Partie. Mit 392 in die Vollen und 206 im Abräumen bot sie eine ausgeglichene Vorstellung. Sina Beißer hatte nur zu Beginn leichte Probleme, holte sich aber mit 140 den 1. Satz. Dann platzte der Knoten und sie konnte sich mit 154, 167 und 171 überragend steigern. Die sonst so starke Sabine Jochem (517) stand auf verlorenem Posten und musste ein 0:4 sowie 115 Kegel Differenz hinnehmen. 405 in die Vollen und 227 im Abräumen ergaben den Tagesbestwert mit 632 Kegeln. Ein 3:0 und 264 Zähler mehr standen auf dem Bamberger Konto. Im Schlusstrio kamen Alina Dollheimer, Beata Wlodarczyk und Ines Maricic zum Einsatz über sechs Bahnen. Dollheimer gab zwar auch den ersten Satz mit 138 ab, doch danach ließ sie nicht mehr locker und holte sich die nächsten drei Sätze zum 3:1. Die Bahnen kamen ihrem Wurf nicht sonderlich entgegen, aber mit 568 (367/201) nahm sie Ute Hintze (542) das Duell sicher ab. Im dritten Einsatz der Saison konnte Beata Wlodarczyk zwar nicht an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen, da vor allem im Abräumen (176) noch die letzte Sicherheit fehlt. Starke 399 In die Vollen ergaben am Ende 575, die gegen Manuela Ehrhard (533) zu einem 3:1 führten. Auch Ines Maricic spielte stark auf und war die Beste im Abräumen (230). Super vor allem ihre Schlussbahn, die sie mit 180 (109/71) beendete. Damit kam sie nach 392 in die Vollen auf 622 Kegel und nahm damit Noreen Straub weitere 88 Zähler ab. Somit endete das letzte Bundesligamatch der Saison mit einem grandiosen Sieg des SKC Victoria. Die SG Lorsch-Bensheim beendet die Saison auf dem sechsten Platz. Markus Habermeyer
Game over! Final Score: 0.0:8.0
Mit Sina Beißer (632) und Ines Maricic (622) ließen die Gäste nie einen Zweifel daran aufkommen, dass sie sich intensiv auf die kommenden Höhepunkte in Pokal und Champions League vorbereiten. Beste Lorscherin war Ute Hintze mit 542 Kegeln.
Running


03/17

Schluss90 (1:5/-230): Jetzt ist es Manuela Ehrhardt, die trotz Kegelrückstand nach 2:1-Führung punkten könnte. Auch Ute Hintze ist mit 1:2/-7 noch nicht außer Duellsigreichweite. Nur die Durchgangsbeste Ines Mricic (442) ist wie erwartet auf udn davon.


03/17

Schluss60 (1:5/-312): Die Schlussduelle stehen 1:1, besonders spannend ist es zwischen Ute Hintze (280) und Alna Dollheimer (278).


03/17

Schluss30 (1:5/-314): Ute Hintze (150) stemmt sich gegen das 0:8


03/17

Start120 (0:3/-264): Sina Beißer beendet ihren Wettkampf mit starken 632 Kegeln.


03/17

Start90 (0:3/-185): Ein Meisterschaulaufen, bei dem sich Melissa Stark (464) und Sina Beißer (461) ein Duell um den Startbestwert liefern. Die Duelle jedenfalls haben sie schon in der Tasche.


03/17

Start60 (0:3/-108): Der Meister hungrig nach Erfolg. Hervorragender Auftritt von Melissa Stark, die mit 309 wechselt.


03/17

Spielbeginn auch nun in Lorsch – "Boarding 1. Bundesliga completed".
Livecast started!
Pregame


03/13

Lorsch-Bensheim: Ute Hinze steht als Sportlerin des Jahres zur Wahl


03/13

Bamberg: Melissa Stark am Start?
Wie die Männer tags zuvor ist das Victoria-Frauentaem in Lorsch u Gast. Die Gastgeberinnen haben nach 17.Spieltagen 16:18-Punkte auf dem Konto, und können dieses im Erfolgsfall ausgleichen. Für die Victorianerinnen hingegen ist es ein „Schaulaufen“, da sie mit dem Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Pöllwitz die 21.Meisterschaft perfekt machen konnte. Das Spiel gegen Lorsch dient nun unmittelbar der Vorbereitung auf das anstehende Champions League Finale Ende März in Zapresic, Kroatien. Daher könnte es im Vergleich zum letzten Spiel erneut zu Veränderungen in der Aufstellung kommen, da alle Spielerinnen im Spielfluss bleiben sollen. So könnte voraussichtlich Melissa Stark wieder in die Startformation rücken. Wie sich die Betreuer allerdings entscheiden, wird man erst endgültig vor Ort wissen. Markus Habermeyer


Information

Starts at

Last Updated


Reporter