Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh
Tournament / League

SKC Unterharmersbach

MPSPPins
Barbara Schondelmaier
151  146  151  114  1.02.0562
Patricia Buchholz
136  138  150  120  0.01.0544
Natascha Beck
137  137  154  128  0.01.0556
Bianca Zimmermann
156  144  168  167  1.04.0635
Katrin Schondelmaier
126  125  135  130  0.01.0516
Jana Wittmann
122  151  151  136  0.02.0560

SKC Eggolsheim

MPSPPins
Helga Friede
153  140  110  147  0.02.0550
Corina Wirsching
144  171  129  148  1.03.0592
Tamara Burgis
142  126  167  138  1.03.0573
Manuela Haßfurther
150  137  150  141  0.00.0578
Anna Ritthaler
137  134  131  155  1.03.0557
Melanie Schwarzmann
139  143  140  145  1.02.0567
MPSPPins
Barbara Schondelmaier (SKC Unterharmersbach)
151  146  151  114  1.02.0562
Helga Friede (SKC Eggolsheim)
153  140  110  147  0.02.0550
Patricia Buchholz (SKC Unterharmersbach)
136  138  150  120  0.01.0544
Corina Wirsching (SKC Eggolsheim)
144  171  129  148  1.03.0592
Natascha Beck (SKC Unterharmersbach)
137  137  154  128  0.01.0556
Tamara Burgis (SKC Eggolsheim)
142  126  167  138  1.03.0573
Bianca Zimmermann (SKC Unterharmersbach)
156  144  168  167  1.04.0635
Manuela Haßfurther (SKC Eggolsheim)
150  137  150  141  0.00.0578
Katrin Schondelmaier (SKC Unterharmersbach)
126  125  135  130  0.01.0516
Anna Ritthaler (SKC Eggolsheim)
137  134  131  155  1.03.0557
Jana Wittmann (SKC Unterharmersbach)
122  151  151  136  0.02.0560
Melanie Schwarzmann (SKC Eggolsheim)
139  143  140  145  1.02.0567

Postgame


03/27

Game over! Final Score: 2.0:6.0
SKC Mädels schaffen mit Pokalfinaleinzug die Sensation 🤩 In einem Wahnsinns Spiel sichern sich die SKC Mädels vor einer bombastischen Stimmungskulisse im Hexenkessel der Unterharmersbacher Kegler den verdienten Einzug ins Final Four in Freiburg. Den Start in einem hochklassigen Match bildeten Helga Friede und Corina Wirsching. Beide sicherten sich direkt ihre Auftaktsätze, während Helga sich in den nächsten ihrer Gegnerin beugen musste. Zwar kam sie nochmal heran im letzten Satz, bei 2:2 Sätzen und 550 zu 562 Holz musste sie aber den Punkt bei der Hausherrin lassen. Corina hingegen konnte vor allem durch ihren grandiosen zweiten Satz ihrer Gegnerin den Zahn ziehen und mit 3:1 Sätzen und Mannschaftsbestleistung von 592 zu 544 Holz und Punkt sichern. Tamara Burgis und Manuela Haßfurther gingen in der Mitte auf die Bahn. In einem spannenden Duell hielt Tamara letztendlich mit 3:1 Sätzen und tollen 573 zu 556 Zählern den zweiten wichtigen Mannschaftspunkt für den SKC fest. Ihre Mitstreiterin Manuela hatte die schwerste Aufgabe zu lösen. Gegen die nominell stärkste Gegnerin hielt sie trotz einer 0:4 Niederlage gut mit und gab mit starken 578 zu 635 Holz nicht all zu viele Hölzer ab. Bei einem noch völlig offenen Spiel und nur minus vier Kegeln, gingen Anna Ritthaler und Melanie Schwarzmann auf die gut fallende Anlage. Durch ein konstantes Spiel sicherte sich Anna direkt zwei Sätze, um im letzten Satz noch einmal den Turbo zu zünden. Mit guten 557 zu 516 sicherte sie sich souverän ihren Punkt und wichtige Hölzer für den Sieg. Melanie duellierte sich mit ihrer Gegnerin auf Augenhöhe. Im entscheidenden letzten Satz legte auch Melli vor allem in die Vollen nochmals alles in die Wagschale, spielte eine gute letzte Bahn und sicherte den letzten Mannschaftspunkt und Hölzer zum grandiosen Auswärtserfolg in der Ferne. Mit 6:2 Punkten belohnten sich die SKC Damen für eine tolle Saison, erspielten sich mit grandiosen 3417 Zählern einen neuen Bahnrekord und dürfen nun erstmals im Final Four des DKBC Pokals ihr Können unter Beweis stellen. Ein großer Dank gilt unseren mitgereisten Fans und den Unterharmersbachern Stimmungsmachern, die die „Hombe“- Kegelbahnen in eine tolle Kulisse verwandelten und so für beide Mannschaften eine wahnsinns Atmosphäre schafften! 🤩 👏🏻
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Running
Livecast started!
Pregame


03/22

Unterharmersbach: Schaffen die Frauen den Finaleinzug?
Am Wochende stehen die Viertelfinals des DKBC-Pokals auf dem Programm. Beachtlicher Weiße haben haben jeweils drei Clubs den Einzug unter die letzten Acht bei den Frauen wie bei den Männern geschafft: Bamberg, Zerbst und Unterharmersbach. Die Frauen empfangen mit dem SKC 67 Eggolsheim erneut eine Mannschaft aus der 2. Bundesliga/Mitte. Mit 20:16-Punkten konnten sich die bayerischen Mädels auch in der zweithöchsten Liga etablieren. Unterharmersbach konnte am letzten Spieltag mit 3359 Kegel einen neuen Clubrekord aufstellen. Dass Eggolsheim mit 3354 Kegel daneben in Lauterbach gerademal fünf Kegel weniger spielte, zeigt, dass beide Mannschaften auch zum Saisonende noch ordentlich Futter im Silo haben. Corina Wirsching, als Mannschaftskapitänin des SKC 68 Eggolsheim, hat es hier bei der taktischen Ausrichtung gegen die Unterharmersbacher Überraschungsmannschaft schwer. Ihre Mannschaft um sich selbst und mit Tamara Burgis, Manuela Haßfurther, Anna Ritthaler, Melanie Schwarzmann, Jasmin Hahn und Helga Friede sind Leistungen zwischen 533 und 544 Kegel extrem ausgeglichen und es wird das glückliche Händchen der Eggolsheimer sein welches gegebenenfalls bei knappen Duellen über Sieg und Niederlage entscheiden wird. Dass Final Four findet zudem erstmals in Südbaden in Freiburg statt. Schicksal oder Motivation? Finale daheim … wenn auch nicht doppelt? … Der Hombacher Traum und das Unterharmersbacher Ziel heißt seit Samstagnachmittag: „Final Four? --> Eine Hombe-Team ist dabei!“


03/20

Eggolsheim: Anreise schon am Samstag
Nach dem erfolgreichen Saisonabschluss in der 2.Bundesliga Mitte wollen die Mädels um Corina Wirsching nahtlos an den Erfolg anknüpfen und im fernen Schwarzwald den Einzug ins Pokal Final Four sichern. Schon jetzt ist der Einzug unter die letzten Acht ein Erfolg, welcher nur noch durch einen Sieg in Unterharmersbach getoppt werden kann. Mit dem Landespokalvertreter haben die SKC Damen eine vermeintlich machbare Aufgabe gezogen, die aber nicht zu unterschätzen ist. Mit der ehemaligen Nationalspielerin Bianca Zimmermann steht den Unterharmersbachern ein Hochkaräter zur Verfügung, der immer wieder Topleistungen auf den Heimbahnen abruft. Die Mannschaft wird ergänzt von relativ ausgeglichenen Spielerinnen die allesamt Heimschnitte von 510 bis 553 Holz aufweisen können. Auch die vorzeitige Meisterschaft in ihrer Klasse und das Wissen ein Finale „Daheim“ bestreiten zu können, macht die „Hombe“-Mädels zu einem starken Konkurrenten. Trotzdem wollen die Eggolsheimerinnen nichts unversucht lassen und durch die Ausgeglichenheit der Mannschaft einen Sieg mit nach Franken bringen. Mit dem zuletzt gestärkten Selbstvertrauen und einer grandiosen Rückrunde im Gepäck reisen die SKC Damen bereits Samstag an, um nicht die Strapazen der langen Anreise am Spieltag in den Knochen zu haben. „Zeigen beide Mannschaften ihr Können, wird es wohl zu einem spannenden und tollen Match auf den Unterharmersbacher Bahnen kommen. Wir freuen uns schon jetzt auf den Kurztrip und werden Sonntagnachmittag alles geben, um uns unseren Traum vom Final Four zu ermöglichen“, so Manuela Haßfurther vor dem DKBC-Pokal-Viertelfinale.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter