Liveticker Bundesligen Männer

Refresh

KC Schrezheim

MPSPPins
Kathrin Lutz
154  143  157  136  1.04.0590
Bianca Sauter
135  143  158  155  0.01.5591
Verena Schupp
147  142  144  126  0.00.0559
Laura Runggatscher
150  136  137  139  0.01.0562
Sabina Sokac / Sandra Winter
152  161  138  149  1.03.0600
Kristina Sanwald
153  139  147  129  1.03.0568

Victoria Bamberg

MPSPPins
Melissa Stark
144  137  150  122  0.00.0553
Sina Beißer
157  163  148  155  1.02.5623
Ines Maricic
155  152  149  149  1.04.0605
Ioana Antal
161  142  139  130  1.03.0572
Alina Dollheimer
144  148  158  142  0.01.0592
Anne Tonat / Carolin Eigler
140  124  117  140  0.01.0521
MPSPPins
Kathrin Lutz (KC Schrezheim)
154  143  157  136  1.04.0590
Melissa Stark (Victoria Bamberg)
144  137  150  122  0.00.0553
Bianca Sauter (KC Schrezheim)
135  143  158  155  0.01.5591
Sina Beißer (Victoria Bamberg)
157  163  148  155  1.02.5623
Verena Schupp (KC Schrezheim)
147  142  144  126  0.00.0559
Ines Maricic (Victoria Bamberg)
155  152  149  149  1.04.0605
Laura Runggatscher (KC Schrezheim)
150  136  137  139  0.01.0562
Ioana Antal (Victoria Bamberg)
161  142  139  130  1.03.0572
Sabina Sokac / Sandra Winter (KC Schrezheim)
152  161  138  149  1.03.0600
Alina Dollheimer (Victoria Bamberg)
144  148  158  142  0.01.0592
Kristina Sanwald (KC Schrezheim)
153  139  147  129  1.03.0568
Anne Tonat / Carolin Eigler (Victoria Bamberg)
140  124  117  140  0.01.0521


Pregame


02/15

Regio TV Schwaben vor dem Spiel


02/15

Bamberg: So schnell wie möglich drei Duelle holen
Auch wenn Bamberg mit einem 6:2-Sieg im Hinspiel nach Schrezheim fährt, wird es alles andere als einfach werden für Victoria, das Final Four in der NBC-Champions League zu erreichen. Es müssen mindestens drei Mannschaftspunkte errungen werden um ohne Probleme die nächste Runde zu erreichen. Es reichen auch zwei, dann mit mindestens 10,5 Satzpunkten, bei exakt zehn gäbe es einen Sudden Victory. In der Bundesliga musste Schrezheim zuletzt auf heimischer Anlage am Kloster eine bittere Niederlage gegen den SV Pöllwitz hinnehmen, der sich dadurch bereits vorzeitig die Vizemeisterschaft sicherte. Die Gäste müssen nun mehr denn je um die Qualifikation für das internationale Geschäft bangen. Die Bambergerinnen konnten sich parallel am vergangenen Wochenende ausruhen und gut auf das anstehende schwere Spiel in der Champions League vorbereiten, da nur Alina Dollheimer beim Einzelweltpokal in Prerov im Einsatz war. „Unser Ziel ist ganz klar das Erreichen des Finalturniers in Zapresic. Diesem Ziel werden wir am Wochenende alles unterordnen und versuchen, keine Angriffsfläche zu bieten, so dass der KC Schrezheim keine Oberhand in diesem wichtigen Spiel bekommt“, so Kapitän Daniela Kicker. Positiv aus Bamberger Sicht ist, dass Victoria auf den kompletten Kader zurückgreifen kann und auch auf Verstärkung aus der Zweiten bauen kann, da diese an diesem Wochenende spielfrei ist. Der Gastgeber wird also alles versuchen, so schnell wie möglich die drei Duelle für sich zu entscheiden und hier ist es sicher von Vorteil, dass man auf die Aufstellung der Schrezheimerinnen draufsetzen kann. Markus Habermeyer


02/15

Schrezheim: Mammutaufgabe für Final Four
Die Schrezheimer Mädels stehen in der Champions League vor einer Mammutaufgabe. Am Samstag rollen die Kugeln im Kegeltreff am Kloster ab 12:30 Uhr. Es steht das Rückspiel gegen Victoria Bamberg an. Nach dem Hinspiel steht es 2:6 gegen die Schrezheimerinnen. Um in das Final Four Ende März im kroatischen Zapresic einzuziehen, müssen die Gastgeberinnen das Blatt wenden. Ein Sieg muss her, mindestens ein 6:2. Allerdings ist auch ein Blick auf die gewonnenen Sätze nötig, denn da steht es auch 10:14 gegen Schrezheim. Weniger zu rechnen gibt es bei einem 7:1 oder gar 8:0-Sieg. Doch das gegen den amtierenden Weltpokalsieger Bamberg zu erreichen, ist seit Jahren keinem nationalen oder internationeln Team gelungen. Dazu kommt die Verletzungssorgen von Trainer Wolfgang Lutz. So können die Weltmeisterinnen Sissi Schneider und Saskia Barth weiterhin nicht engesetzt werden. Es bleibt spannend, welche sechs Spielerinnen am Samstag auf dem internationalen Parkett stehen. Doch Aufgeben ist nicht die Art der KClerinnen. Es wird gekämpft, bis der letzte Wurf gespielt ist. Denn schließlich wollen die Gastgeberinnen den Zuschauern eine tolle Vorstellung abliefern und Bamberg aus der Reserve locken. Mit Teamgeist hat Schrezheim schon so manche Hürde geschafft, vielleicht ist es auch dieses Mal möglich. Trainer Lutz gibt sich optimistisch: „Verletzung hin und her. Ich bin trotzdem überzeugt, dass wir eine gute kämpferische Mannschaft von unserer Seite sehen werden. Natürlich hoffen wir trotzdem noch auf einen vollen Kegeltreff!“ Kristina Sanwald


02/13

Die Lage
Im Hinspiel unterlag Schrezheim mit 2:6 in Bamberg, hofft aber noch auf den Einzug ins Viertelfinale.


Lineup

KC Schrezheim


Active
Kathrin LutzBianca SauterVerena SchuppLaura RunggatscherSabina SokacKristina Sanwald

Inactive
Sandra WinterMargarete LutzSimone Schneider


Victoria Bamberg


Active
Melissa StarkSina BeißerInes MaricicIoana AntalAlina DollheimerCorinna Kastner

Inactive
Daniela KickerAnne TonatCarolin Eigler



Information

Starts at

Last Updated


Reporter