Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh

SK Markranstädt

MPSPPins
Tobias Schröder
179  161  196  146  1.03.0682
Silvio Jabusch
174  162  174  163  1.03.5673
Sebastian Hartmann
185  185  191  189  1.04.0750
Felix Wagner
147  172  149  175  1.04.0643
Lars Parpart
173  177  184  167  1.04.0701
Marcus Bösewetter
149  177  139  155  1.02.5620

ESV Lok Rudolstadt

MPSPPins
Max Heinemann
161  145  146  159  0.01.0611
Simon Axthelm
156  118  173  163  0.00.5610
Marcus Jäkel
152  141  152  176  0.00.0621
Gregor Kunstmann
145  140  148  155  0.00.0588
Michael Barth
170  148  144  150  0.00.0612
Felix Gießler
149  165  165  154  0.01.5633
MPSPPins
Tobias Schröder (SK Markranstädt)
179  161  196  146  1.03.0682
Max Heinemann (ESV Lok Rudolstadt)
161  145  146  159  0.01.0611
Silvio Jabusch (SK Markranstädt)
174  162  174  163  1.03.5673
Simon Axthelm (ESV Lok Rudolstadt)
156  118  173  163  0.00.5610
Sebastian Hartmann (SK Markranstädt)
185  185  191  189  1.04.0750
Marcus Jäkel (ESV Lok Rudolstadt)
152  141  152  176  0.00.0621
Felix Wagner (SK Markranstädt)
147  172  149  175  1.04.0643
Gregor Kunstmann (ESV Lok Rudolstadt)
145  140  148  155  0.00.0588
Lars Parpart (SK Markranstädt)
173  177  184  167  1.04.0701
Michael Barth (ESV Lok Rudolstadt)
170  148  144  150  0.00.0612
Marcus Bösewetter (SK Markranstädt)
149  177  139  155  1.02.5620
Felix Gießler (ESV Lok Rudolstadt)
149  165  165  154  0.01.5633

Running


02/09

Start30(2:0/+36). Was für ein Start. Beide Spieler aus Markranstädt holen die ersten Satzpunkte und spielen mal soeben zusammen 353 Kegel.


02/09

Die Kegelbahn füllt sich und gleich beginnt das Spiel. Wir sind gespannt was heute für Quoten von allen Akteuren gespielt werden. Wir wünschen allen Verfolgern des Tickers viel Spaß und allen Zuschauern vor Ort die ein oder andere hohe Quote.
Livecast started!
Pregame


02/08

Markranstädt: Den Heimnimbus wahren und Spitzenreiter bleiben
Nach dem klasse Sieg der "Cobras" in Mehlteuer und einem 14. Spieltag der gänzlich für die Markranstädter lief, heißt es am Samstag wieder "Auf gehts schwarz-gelbe Jungs" im Markranstädter Keglerheim. Zu Gast am 15. Spieltag ist die Mannschaft von LOK Rudolstadt. Die Rudolstädter stehen zur Zeit auf Platz 8 der Tabelle und stecken noch mitten im Abstiegskampf, denn bei einem Nichtaufstieg des Staffelsieger und einem gleichzeitigen Abstieg von Zwickau aus der 1. Bundesliga würde es für Platz 8 dieser Staffel ebenfalls den Abstieg bedeuten. Bis dahin sind aber noch ein paar Spiele zu bestreiten. Die Thüringer werden ihr heil sicher in der Offensive suchen um Punktemäßig etwas mit zu nehmen, den jeder Punkt zählt im Abstiegskampf. Sicher schmerzt auch noch ein wenig der Sieg der Markranstädter im Hinspiel, deshalb werden Sie sicher doppelt motiviert sein etwas Zählbares mit zu nehmen. Das Daniel Barth nicht dabei sein wird und beim Einzelweltpokal in Prerov antritt (wir drücken ihm natürlich fest die Daumen für eine Medaille) ist sicherlich ein Vorteil für uns, dennoch wird es kein Selbstläufer am Samstag, mahnt Kapitän Hartmann. Rudolstadt hat letzte Saison gut mitgespielt und wir konnten den Sieg nur knapp im letzten Durchgang sichern, deshalb sollten wir gewarnt sein und das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.Wir wollen unseren ersten Platz verteidigen und die super Ergebnisse der letzten Heimspiele bestätigen, dazu müssen wir wieder von Anfang hellwach sein und 110 Prozent geben, um am Ende wieder erfolgreich zu sein. Die "Cobras" freuen sich jedenfalls wie immer auf ein spannendes und faires Spiel und wünschen den Thüringern eine gute Anreise bei bestem Kegelwetter ;-). Ab 14:00 Uhr rollen die Kugeln wieder im Markranstädter Keglerheim und es ist jeder herzlich eingeladen seine Mannschaft zu unterstützen. Gut Holz, SH


02/07

Livestream
Vorbericht Rudolstadt: Zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison reist der ESV Lok Rudolstadt zum Tabellenführer nach Markranstädt. Die Ausgangslagen beider Mannschaften diesmal ziemlich unterschiedlich. Zum einen wollen die Randleipziger ihren Platz an der Sonne verteidigen um schnellstmöglich den Staffelsieg perfekt zu machen. Zum anderen mischt unsere LOK noch kräftig im Abstiegskampf mit und wird natürlich versuchen etwas zählbares mit auf die Heimreise nehmen zu können. Das dies bei den ungeschlagenen Gastgebern kein einfaches Unterfangen wird scheint hier wohl jedem klar zu sein. Zusätzlich kann sich Trainer Siegfried Zipprodt erlauben auf den U 23 Nationalspieler Daniel Barth zu verzichten, da dieser beim Einzelweltpokal im tschechischen Prerov antritt. Im Großen und Ganzen bleibt den Saalestädtern nur die Chance, bei hoffentlich schönem Winterwetter, einen kühlen Kopf zu bewahren und die momentanen Gegebenheiten mit einem Augenzwinkern zu betrachten. ;-) Spielbeginn in Markranstädt ist am Samstag um 14 Uhr.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter