Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh

Victoria Bamberg

MPSPPins
Dominik Kunze
161  175  144  153  0.01.0633
Florian Fritzmann
183  174  165  161  1.04.0683
Steffen Seidelmann
135  152  164  132  0.00.0583
Sebastian Rüger
161  149  137  152  1.03.0599
Christopher Wittke
144  150  152  133  1.03.0579
Christian Wilke
163  162  139  163  0.01.0627

SKK Raindorf

MPSPPins
Christian Schreiner
172  131  160  165  1.03.0628
Michael Kotal
148  130  126  118  0.00.0522
Daniel Schmid
170  169  175  169  1.04.0683
Alexander Raab
148  132  143  151  0.01.0574
Philipp Grötsch
133  148  148  155  0.01.0584
Milan Svoboda
155  164  155  185  1.03.0659
MPSPPins
Dominik Kunze (Victoria Bamberg)
161  175  144  153  0.01.0633
Christian Schreiner (SKK Raindorf)
172  131  160  165  1.03.0628
Florian Fritzmann (Victoria Bamberg)
183  174  165  161  1.04.0683
Michael Kotal (SKK Raindorf)
148  130  126  118  0.00.0522
Steffen Seidelmann (Victoria Bamberg)
135  152  164  132  0.00.0583
Daniel Schmid (SKK Raindorf)
170  169  175  169  1.04.0683
Sebastian Rüger (Victoria Bamberg)
161  149  137  152  1.03.0599
Alexander Raab (SKK Raindorf)
148  132  143  151  0.01.0574
Christopher Wittke (Victoria Bamberg)
144  150  152  133  1.03.0579
Philipp Grötsch (SKK Raindorf)
133  148  148  155  0.01.0584
Christian Wilke (Victoria Bamberg)
163  162  139  163  0.01.0627
Milan Svoboda (SKK Raindorf)
155  164  155  185  1.03.0659

Running
Livecast started!
Livecast started!
Pregame


02/16

Livestream


02/15

Blick voraus: Zerbst wartet
Der Sieger der Partie spielt im Viertelfinale am 24. März beim Titelverteidiger Rot-Weiß Zerbst. Das ergab die Auslosung während der Präsidiumssitzung am 15. Februar 2019.


02/15

Bamberg: Pokal ist letzte Chance für internationalen Start
Am Samstag kommt es im Sportpark Eintracht zum Achtelfinale im DKBC-Pokal zwischen dem SKC Victoria und dem SKK Raindorf, wenn ab 13 Uhr die Kugeln rollen. In der Bundesliga spielen die Gäste aus Raindorf erneut eine hervorragende Saison und sind von Platz 3 der Tabelle nicht mehr zu verdrängen. „Was die Raindorfer in dieser und in der letzten Saison abgeliefert haben, ist hervorragend. Dazu kann man den Verantwortlichen nur gratulieren“, so Co-Trainer Werner Fritzmann. Aber im Pokal gelten andere Gesetze. Und genau das wollen die Mannen um Christian Wilke an diesem Wochenende für sich ausnutzen. „Es ist ein K.-o.-Spiel, und hierfür muss man vom Start weg Gas geben. Das werden wir versuchen, denn wir haben nicht vergessen, wie die letzten beiden Spiele gegen die Raindorfer gelaufen sind. Hier haben wir definitiv noch etwas gut zu machen“, so ein motivierter Christian Wilke vor dem „Alles-oder-Nichts-Spiel“. Bambergs Verantwortliche können auf das komplette Team zurückgreifen und wollen den Einzug ins Pokal-Viertelfinale schaffen, denn dies ist in dieser Saison noch die einzige Möglichkeit für Bambergs Kegler ,sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren. In der Bundesliga war Bamberg aufgrund der Teilnahme von Flo Fritzmann am Einzelweltpokal spielfrei und die Gäste aus Raindorf versäumten es, den Kampf um die Vizemeisterschaft in der Liga nochmal spannend zu machen, da sie dem SKK Staffelstein am vergangenen Wochenende mit 2:6 unterlagen. In den bisherigen Pokalspielen setzte sich der SKK Raindorf jeweils zu Hause mit 7:1 gegen den KSV Freital und mit 5,5:2,5 gegen Union Schönebeck durch. Als derzeitiger Tabellendritter in der Liga und letztjähriger Teilnehmer des Pokal-Final Fours dürfte die Favoritenrollen in diesem Spiel bei Raindorf liegen, auch wenn der SKC Victoria zuhause antritt. Markus Habermeyer


02/14

Raindorf: Chambtalkegler im DKBC-Pokal unterwegs
Am Samstag steht das Nachholspiel im DKBC-Pokal aus dem Achtelfinale für die Chambtalkegler auf dem Programm. Das Grötsch-Team tritt dabei beim Ligakonkurrenten Victoria Bamberg an. Bereits im vergangenem Jahr standen sich die beiden Teams im DKBC-Pokal gegenüber. Das Chambtalerteam konnte sich im Viertelfinale auf den heimischen Bahnen in einer ausgeglichenen Partie mit 13:11 nach Sätzen durchsetzen. In diesem Jahr standen sich die beiden Teams bereits zweimal im Punktspielbetrieb gegenüber. Das Chambtalerteam konnte beide Spiele gewinnen. Jedoch hatten die Oberfranken auf ihren Heimbahnen einen rabenschwarzen Tag erwischt und in Raindorf vor vierzehn Tagen konnte der Gastgeber erst im allerletzten Satz das Ruder noch herumreißen. Dazu musste das Grötsch-Team einen neuen Heimrekord spielen, um die Punkte im Chambtal zu behalten. Teammanager Habermeyer will sich mit seiner Truppe sicherlich für die beiden Niederlagen in der Liga und dem Pokal-Aus vom letzten Jahr revanchieren und ein hoch motiviertes Heimteam aufbieten. Außerdem haben die Oberfranken nur noch im Pokal die Chance sich für die kommende saison international (im NBC-Pokal) zu qualifizieren. Die Grötsch-Truppe kann ohne Druck die Reise nach Bamberg antreten. Im Ligaspielbetrieb hat der SKK den dritten Platz fast sicher und somit die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte erreicht. Jedoch sollte man die Konzentration schon hoch aufrechthalten und sich mit dem Erreichten nicht zufrieden geben. Eine enorme Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Ligaspiel gegen Staffelstein ist erforderlich. Wenn Raindorf ins Viertelfinale will, dann muss man eine enorm starke Mannschaftsleistung auf die Bahnen legen. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Erwin Raab


Information

Starts at

Last Updated


Reporter