Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League

Grün-Weiß Mehltheuer

MPSPPins
Thomas Großer
160  154  163  150  0.01.0627
Dirk Lorenz
143  141  125  153  0.01.0562
Andy Spranger
159  148  155  144  1.03.0606
Daniel Höring
147  160  157  128  1.02.0592
Alexander Kelz
144  160  167  139  1.02.0610
Lutz Möckel
163  124  162  141  0.02.0590

KTV Zeulenroda

MPSPPins
Thomas Funk
173  159  150  165  1.03.0647
Ronny Hahn
156  151  137  128  1.03.0572
Felix Wolfram
143  123  118  156  0.01.0540
Michael Prager
148  136  126  148  0.02.0558
Norman Wiesenberg
128  171  147  143  0.02.0589
Torsten Wiedenhöft
151  149  132  163  1.02.0595
MPSPPins
Thomas Großer (Grün-Weiß Mehltheuer)
160  154  163  150  0.01.0627
Thomas Funk (KTV Zeulenroda)
173  159  150  165  1.03.0647
Dirk Lorenz (Grün-Weiß Mehltheuer)
143  141  125  153  0.01.0562
Ronny Hahn (KTV Zeulenroda)
156  151  137  128  1.03.0572
Andy Spranger (Grün-Weiß Mehltheuer)
159  148  155  144  1.03.0606
Felix Wolfram (KTV Zeulenroda)
143  123  118  156  0.01.0540
Daniel Höring (Grün-Weiß Mehltheuer)
147  160  157  128  1.02.0592
Michael Prager (KTV Zeulenroda)
148  136  126  148  0.02.0558
Alexander Kelz (Grün-Weiß Mehltheuer)
144  160  167  139  1.02.0610
Norman Wiesenberg (KTV Zeulenroda)
128  171  147  143  0.02.0589
Lutz Möckel (Grün-Weiß Mehltheuer)
163  124  162  141  0.02.0590
Torsten Wiedenhöft (KTV Zeulenroda)
151  149  132  163  1.02.0595

Postgame


12/02

Mehltheuer: Revanche geglückt
Zum Start der Rückrunde stand für die SG Grün-Weiß Mehltheuer gleich das Vogtlandderby auf dem Programm. Gegen den KTV Zeulenroda gelingt den Grün-Weißen ein 5:3 Erfolg und somit die Revanche für die Niederlage im Hinspiel. Im Startdurchgang schickte Kapitän Lutz Möckel an diesem Tag Dirk Lorenz und Thomas Großer ins Rennen. Lorenz zeigte wieder eine stabile Leistung, musste sich Ronny Hahn aber 1:3 (562:572) geschlagen geben. Im Nachbarduell lieferten sich Großer und Thomas Funk einen überragenden Schlagabtausch und erzielten die Bestwerte ihrer Teams. Trotz Großers sehr starken 627 Kegel ging auch dieser Mannschaftspunkt an die Gäste, denn Funk brachte beim 1:3 bärenstarke 647 Kegel zu Fall. Ein tolles Duell! Den Start hatte man sich in den grün-weißen Reihen sicherlich anders vorgestellt, doch die Gäste setzten clever und lagen verdient mit 2:0 Mannschaftspunkten sowie 30 Holz in Front. Die Grün-Weißen machten sich nun berechtigte Hoffnungen auf den Ausgleich, denn Daniel Höring und Andy Spranger wurden auf Punktejagd geschickt. Beide erfüllten diese Hoffnungen auch und fuhren die beiden Mannschaftspunkte ein. Spranger (606) kam zu einem klaren 3:1 über Felix Wolfram (540), während Höring beim 2:2 (592:558) gegen Michael Prager die deutlicheren Satzgewinne auf seiner Seite wusste. Zwei Mannschaftspunkte für die beiden Teams, doch nun hatten die Mehltheurer Sportler 70 Punkte Vorsprung in der Kegelwertung. Für einen spannenden Schlussdurchgang war also gesorgt. Hier trafen Lutz Möckel und Alexander Kelz auf Norman Wiesenberg und Torsten Wiedenhöft. Nach 3 Sätzen für Kelz 2:1 gegen Wiesenberg. Im 4. Satz ließ er sich seine 25 Kegel Vorsprung nicht mehr wegnehmen und setzte sich mit 2:2 und 610:589 Kegel durch. Ein ähnlich Bild gab es im Duell Möckel/Wiedenhöft zu sehen, nur mit dem Unterschied dass Möckel Wiedenhöft im letzten Satz doch noch vorbeiziehen lassen musste. Der fällige Mannschaftspunkt ging beim 2:2 (590:595) auf das Konto der Gäste. Die Kegelwertung von 3587:3501 Kegel entschied das Spiel zum 5:3 Endstand und somit zu Gunsten der Grün-Weißen, denn jedes Team konnte 3 Duellsiege für sich verbuchen. Trotz des Sieges bleibt das Team auf dem 6. Platz der Tabelle, hat dank ausgeglichener Bilanz (10:10 Punkte) nun aber 3 Punkte Vorsprung auf den KTV Zeulenroda (7. Platz, 7:13). Am kommenden Wochenende trifft man in Dresden auf den Tabellennachbar Motor Mickten-Dresden mit ebenfalls 10:10 Punkten, daher besteht für die Grün-Weißen die Möglichkeit in die obere Tabellenhälfte zu springen.
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Running


12/01

Im Mittelduo fehlt einmal der 4. Satz! Liveticker bitte auch beenden.
Livecast started!
Pregame


12/01

Livestream


11/30

Mehltheuer: KTV im Derby nicht unterschätzen
Die Rückrunde in der 2. Bundesliga Ost/Mitte und somit der 10. Spieltag beginnt für die Mehltheurer Kegler gleich mit einem Knaller, denn es ist Derby Zeit! Im Holzfäller gastiert der Tabellennachbar KTV Zeulenroda und die Grün-Weißen sind nach der knappen Niederlage im Hinspiel natürlich auf Revanche aus. Der 8:0 Pokalerfolg gegen den KTV sollte Lutz Möckel und seinem Mannen Auftrieb und Optimismus verleihen. Doch die Dommitzsch Niederlage hat gezeigt, dass Erfolge nur mit einer geschlossen und guten Mannschaftsleistung möglich sind. Außerdem traut man den Gästen gegenüber dem Pokalspiel eine deutliche Leistungssteigerung zu. Die ersten Kugeln rollen ab 14 Uhr.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter