Liveticker Bundesligen Männer

Refresh
Tournament / League
SKC Unterharmersbach vs. SSV Bobingen
Game over! Final Score: 7.0:1.0
KC Schrezheim vs. SG Wolfach-Oberwolfach
Game over! Final Score: 6.0:2.0


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Mit nur 3614 Kegel geben die Ettlinger nun schon das zweite Heimspiel ab und finden sich mit 02:10 Punkten am Tabellenende wieder. Zwei dünne Ergebnisse unter 600 Kegel besiegeln die Heimniederlage, die Villinger spielten insgesamt cleverer und souveräner und wussten, wie man taktisch spielt. Dies fehlt den Ettlingern heute, sie müssen weiter lernen, wie man taktischer und klüger spielt. Aber noch sind 12 Spiele offen und man lernt von Spiel zu Spiel.
SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Schluss90 (3:5/-45): Sascha Moosmann (153) gibt auch die letzte Bahn an Thomas Speck ab, der mit 173 Kegel den Mannschaftspunkt sichert. Für die Gastgeber sichert Dieter Ockert mit 170 Kegel den dritten Mannschaftspunkt gegen Max Kaltenbacher (158). Carsten Wolf holt zwar mit 141 Kegel gegen Alexander Stierle (139) den Satzpunkt, aber insgesamt geht der Mannschaftspunkt an Villingen. Somit fehlen am Ende bei 3614 Kegel zu 3659 Kegel die wichtigen Kegel zum Gewinn des Spiels und die Ettlinger verlieren mit 3:5 Kegel das Spiel und liegen nun am Tabellenende.


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Schluss90 (3:3/-79): Sascha Moosmann (154) ist nun im Spiel, hat zwar bei 1:2/-42 keine Chance im Duell gegen Thomas Speck, kann aber wichtige Kegel herausholen. Für die Gastgeber kann Dieter Ockert sein Plus auf 2:1/17 in einem spannenden Duell mit Max Kaltenbacher ausbauen. Was hilft das aber – erstens spielt Alexander Stierle einen souveräne und klasse Partie (486 vor der letzten Bahn), zweitens muss Ettlingen nach der 122er-Runde alles riskieren und mit einem Wechsel auf das schier Unmögliche hoffen.


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Schluss60 (3:3/-36): Dieter Ockert (übernimmt mit einem Kegel Führung im Duell) und Thomas Speck (323 bei einem 2:0/54) blasen zur Attacke. Bei den Gästen bringt der Wechsel auf Sascha Moosmann zunächst keine Besserung. Kippt nun das Spiel?


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Schluss30 (2:4/-49): Villingen will mehr! So bringt der schwache erste Satz von Patrick Buck sofort einen Wechsel, aber auch weil Thomas Speck mit seinem 164er-Satz den Rückstand erheblich verringern kann. Jetzt wird es zum Spiel der Nerven.


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Start120 (1:2/-61): Das noch offene Duell mit Andreas Wolf kann Stefan Wehrle mit starken 169:141 deutlich für sich und den ESV entscheiden, sodass Ettlingen neben einem größeren Gesamtrückstand auch zwei Duelle an die Gäste abgeben muss.


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Start90 (1:2/-50): Auf der dritten Bahnen ziehen die Schwarzwälder etwas davon. Andreas Wolf bricht beim 124:148 gegen Stefan Wehrle ein, Gerd Wolfring sichert mit 160:153 gegen Daniel Link den Satzpunkt und auch den ersten Mannschaftspunkt und Patrik Grün gibt gegen Steffen Steiert mit 127:173 den Satz- und Mannschaftspunkt ab. Mit 1399 zu 1349 Kegel steht es momentan 1:4 aus Sicht der Ettlinger. Jetzt muss etwas geschehen, sonst haben die Ettlinger im zweiten Durchgang eine Mammutaufgabe vor der Brust. Sehr guter Liveticker, zur einheitlichen Schreibweise – in Klammern (Stand in den Duellen/Plus-Minus aus Sicht des Heimteams).


10/24

SG Ettlingen vs. ESV Villingen
Start60 (1,5:1,5/13): Die Schwarzwälder Gäste halten weiter gut mit, Andreas Wolf gibt mit 160:161 seinen Satzpunkt denkbar knapp ab, Gerd Wolfring zeigt beim 161:125 seine Klasse gegen Daniel Link und Patrik Grün muss trotz 157 Kegel gegen 169 Kegel seines Gegners Steffen Steiert Federn lassen. So steht es zur Halbzeit 3,5:1,5 für die Ettlinger bei einem Vorsprung von 12 Kegel. Nun geht das Spiel in eine entscheidende Phase.