Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh
Tournament / League


03/18

ESV Lok Elsterwerda vs. SSV Brand-Erbisdorf
Elsterwerda: mit Heimsieg zum Klassenerhalt
Es sind Spiele wie dieses, bei denen nichts schief gehen darf. Spiele, in denen es um alles oder nichts geht. Mit voller Hingabe und Einsatzbereitschaft bestritten die Bundesligakeglerinnen aus Elsterwerda am vergangenen Sonntag ihr letztes Punktspiel der Saison gegen den SSV 91 Brand Erbisdorf. Durch die unglaublich enge Tabellensituation spielten viele Mannschaften bis zuletzt um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord/ Ost. Nach einer durchwachsenen Startbahn kämpfte sich Veronique Lanzke (534/ 1 MP) nach und nach ins Spiel und belohnte sich nach einem packenden Schlussspurt im letzten Wurf mit einem Duellsieg in 3:1-Sätzen. Heiß her ging es auch bei Startspielerin Vivian Dauer (518). Bis zur letzten Kugel lieferte sie sich ein enges Rennen mit ihrer Brand Erbisdorfer Gegenspielerin, ihr fehlte in der spielentscheidenden Szene kurz vor Schluss jedoch das nötige Quäntchen Glück, um zu punkten. Im Mitteldurchgang holte der ESV zum richtungsweisenden Rundumschlag aus. Das Duo Jasmin Mohr (552/ 1 MP) und Silvia Harnisch (553/ 1 MP) spielte von der ersten Kugel an fokussiert und wurde mit Erfolg belohnt. Beide sicherten sich souverän ihren Mannschaftspunkt und brachten die ESV-Mädels mit 3:1 und 75 Kegeln in Führung. Nun galt es die Führung zu halten und den Sieg über die Ziellinie zu tragen. Wer hätte diese Aufgabe besser lösen können als Aileen v. Reppert (549/ 1 MP) und Victoria Schneider (544) – das gefürchtete und womöglich beste Schlussduo der Liga. Beide übten auf Brand Erbisdorf noch einmal ordentlich Druck aus, heizten die Stimmung im Zuschauerraum an und bauten den Gesamtvorsprung sogar noch aus. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen gab es für die Elsterstädterinnen samt Fans und Betreuer endgültig Gewissheit: Das Abenteuer 2. Bundesliga wird auch in der Saison 2019/ 2020 weitergehen. Mit dem verdienten 6:2-Sieg gegen Brand Erbisdorf sichert sich die Mannschaft um Silvia Harnisch aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Dank der günstigen Spielentscheidungen in der Liga beendeten die ESV-Mädels die Saison sogar mit einem grundsoliden 6. Tabellenplatz. Vivian Dauer
Foto: ESV
ESV-Mädels beenden Saison mit Sieg und Klassenerhalt, hinten von links: Vivian Dauer, Veronique Lanzke, Jana Müller, Aileen v. Reppert, Victoria Schneider; vorn: Silvia Harnisch.


03/18

Union 1861 Schönebeck vs. MSV Bautzen
Meister 2. Bundesliga Nord/Ost - MSV Bautzen 04


03/17

Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Hohnstädt erspielt im letzten Spiel der Saison einen Start Ziel Sieg. Dabei erspielen die Hohnstädterinnen ein 6:2 mit 3343:3293.
Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Game over! Final Score: 6.0:2.0


03/17

Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Schluss120 (4:2/50): Das Spiel endet verhalten. Die Schafstädterinnen können zwar beide Bahnen für sich entscheiden, jedoch ändert das am Endstand nichts.
Union 1861 Schönebeck vs. MSV Bautzen
Game over! Final Score: 2.0:6.0


03/17

Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Schluss90 (4:2/54): Manja Baudis erspielt knapp ihren zweiten Satzpunkt. Da Sabine Hanschmann nur 7 Kegel weniger hat ist der Mannschaftspunkt in diesem Duell noch nicht vergeben. Saskia Hartung erspielt auf ihrer dritten Bahn nur 113 Kegel und gibt damit schon den zweiten Satz an Kristin Rimms ab, welche die gebotene Chance souverän nutzt.
VfB Sangerhausen vs. KSV Bennewitz
Game over! Final Score: 7.0:1.0
Dessauer SV vs. Kleeblatt Berlin
Game over! Final Score: 7.0:1.0


03/17

Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Mitten in die Schlussphase hinein platzt die Nachricht, dass Elsterwerda gewonnen hat, was den Abstieg der Gastgeber unabhängig vom weiteren Spielverlauf bedeutet.


03/17

VfB Sangerhausen vs. KSV Bennewitz
Schluss 120 (+84, 7:1) A. Predatsch und M. Thomas liefern sich auf der letzten Bahn ein packendes Duell und spielen beide im 29. Wurf eine 9. Predatsch kann sich mit einer 7 im letzten Wurf aber noch durchsetzen und sichert sich den SP und somit den Mannschaftspunkt mit mit 146:142 Holz. Steinmetzer muss auch den letzten SP an Lindenhain abgeben sichert sich aber bei gespielten 541 zu 506 den MP für den VfB. Somit gewinnt der VfB sein letztes Heimspiel gegen Bennewitz mit 7:1 Punkten. Wir bedanken uns bei den Zuschauern für die tolle Stimmung und Ihrer Unterstützung.
ESV Lok Elsterwerda vs. SSV Brand-Erbisdorf
Game over! Final Score: 6.0:2.0


03/17

Hohnstädter SV vs. Germania Schafstädt
Schluss60 (4:2/39): Scheinbar hat es etwas gedauert bis die Damen bei dem regnerischen Wetter in Hohnstädt auf Temperatur kommen. Sabine Hanschmann gewinnt mit 152:151 gegen Manja Baudis. Kristin Rimms fährt mit 141:133 den ersten Satzpunkt gegen Saskia Hartung ein.


03/17

Union 1861 Schönebeck vs. MSV Bautzen
Schluss60 (1,5:3,5/-120): Die Gäste werden das Spiel bei der Union gewinnen und müssen nun darauf hoffen, dass Schafstädt nicht noch die Wende in Hohnstädt gelingt.


03/17

Union 1861 Schönebeck vs. MSV Bautzen
Mitte120 (1:3/-85): Bis hierhin läuft alles für Bautzen, weil Schafstädt auch in Hohnstädt zurückliegt.