Liveticker Bundesliga/Pokal

Refresh
Tournament / League


03/18

SG Lorsch-Bensheim vs. Victoria Bamberg
Bamberg: Starke Gesamtleistung zum Ligaausklang
Zum Saisonausklang kam das Team des SKC Victoria Bamberg zu einem Kantersieg beim hessischen Vertreter SG Lorsch-Bensheim. Mit 8:0 und dem starken Resultat von 3584 Kegeln wurden die Gastgeber (3164) förmlich überrollt.19:5-Satzpunkte und 420 Kegel mehr unterstreichen die an diesem Tag überragende Mannschaftsleistung der Victoria. Die Lorscherinnen waren am Sonntag völlig außer Form und konnten den deutschen Meister nicht gefährden. Tagesbeste wurde wieder einmal Sina Beißer mit 632 gefolgt von Ines Maricic mit 622 Kegeln. Von der ersten Kugel an hatte das Gästetrio das Heft in der Hand. Einzig Corinna Kastner gab zunächst einen Satz mit drei Zählern ab. Danach hatte Monika Ebert keine Chance mehr und Kastner brachte, obwohl sie nicht vom Glück verfolgt war, mit 589:530 ein sicheres 3:1 über die Bühne. Melissa Stark rechtfertigte ihren erneuten Einsatz und hatte Tanja Hassenzahl ständig im Auge. Mit 4:0 und 598 war die Lorscherin (508) unterlegen, denn Stark spielte insgesamt eine starke Partie. Mit 392 in die Vollen und 206 im Abräumen bot sie eine ausgeglichene Vorstellung. Sina Beißer hatte nur zu Beginn leichte Probleme, holte sich aber mit 140 den 1. Satz. Dann platzte der Knoten und sie konnte sich mit 154, 167 und 171 überragend steigern. Die sonst so starke Sabine Jochem (517) stand auf verlorenem Posten und musste ein 0:4 sowie 115 Kegel Differenz hinnehmen. 405 in die Vollen und 227 im Abräumen ergaben den Tagesbestwert mit 632 Kegeln. Ein 3:0 und 264 Zähler mehr standen auf dem Bamberger Konto. Im Schlusstrio kamen Alina Dollheimer, Beata Wlodarczyk und Ines Maricic zum Einsatz über sechs Bahnen. Dollheimer gab zwar auch den ersten Satz mit 138 ab, doch danach ließ sie nicht mehr locker und holte sich die nächsten drei Sätze zum 3:1. Die Bahnen kamen ihrem Wurf nicht sonderlich entgegen, aber mit 568 (367/201) nahm sie Ute Hintze (542) das Duell sicher ab. Im dritten Einsatz der Saison konnte Beata Wlodarczyk zwar nicht an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen, da vor allem im Abräumen (176) noch die letzte Sicherheit fehlt. Starke 399 In die Vollen ergaben am Ende 575, die gegen Manuela Ehrhard (533) zu einem 3:1 führten. Auch Ines Maricic spielte stark auf und war die Beste im Abräumen (230). Super vor allem ihre Schlussbahn, die sie mit 180 (109/71) beendete. Damit kam sie nach 392 in die Vollen auf 622 Kegel und nahm damit Noreen Straub weitere 88 Zähler ab. Somit endete das letzte Bundesligamatch der Saison mit einem grandiosen Sieg des SKC Victoria. Die SG Lorsch-Bensheim beendet die Saison auf dem sechsten Platz. Markus Habermeyer
SV Pöllwitz vs. KV Liedolsheim
Game over! Final Score: 5.0:3.0


03/17

SV Pöllwitz vs. KV Liedolsheim
Schluss120: Das Spiel ist aus! Die unglaubliche Saison vom SV Pöllwitz ist vorbei. Auch im letzten Spiel gewinnen die Mücken mit 10 Holz gegen den KV Liedolsheim, die hier auf den Bahnen in Zeulenroda einen klasse Kegelsport gezeigt haben. Der Vizemeister und die Bronzemädels haben den Fans und Zuschauern einen tollen Nachmittag beschert.


03/17

SV Pöllwitz vs. KV Liedolsheim
Schluss90 (2:2/+21): Pech bei Dix. Im 29sten Wurf fällt nur eine 8. Damit gewinnt Schneider die Bahn mit 7 Holz. Köhler spielt ein schönes Spiel und gewinnt auch die dritte Bahn.
SG Lorsch-Bensheim vs. Victoria Bamberg
Game over! Final Score: 0.0:8.0
Mit Sina Beißer (632) und Ines Maricic (622) ließen die Gäste nie einen Zweifel daran aufkommen, dass sie sich intensiv auf die kommenden Höhepunkte in Pokal und Champions League vorbereiten. Beste Lorscherin war Ute Hintze mit 542 Kegeln.


03/17

SV Pöllwitz vs. KV Liedolsheim
Schluss60 (2:2/+20): Ein schöner Kegelnachmittag in Zeulenroda neigt sich den Ende. Der SV Pöllwitz und der KV Liedolsheim zeigen den Zuschauern, zum letzten Spiel, guten Kegelsport,auch wenn es für beide Mannschaften um nichts mehr geht. Schneider gewinnt gegen Dix erneut. Sellner findet auf Bahn 3 nicht richtig ins Spiel und verliert gegen Köhler (154:131).


03/17

SG Lorsch-Bensheim vs. Victoria Bamberg
Schluss90 (1:5/-230): Jetzt ist es Manuela Ehrhardt, die trotz Kegelrückstand nach 2:1-Führung punkten könnte. Auch Ute Hintze ist mit 1:2/-7 noch nicht außer Duellsigreichweite. Nur die Durchgangsbeste Ines Mricic (442) ist wie erwartet auf udn davon.


03/17

SV Pöllwitz vs. KV Liedolsheim
Schluss30 (2:2/+4): Auch im Schlussdurchgang zeigen sich schöne Duelle. Köhler und Sellner beenden die erste Bahn beide mit 147 Kegel. Schneider gewinnt mit 8 Kegel gegen Dix Bahn 1. Die Kegeldifferenz verringert sich auf 4 Kegel.


03/17

SG Lorsch-Bensheim vs. Victoria Bamberg
Schluss60 (1:5/-312): Die Schlussduelle stehen 1:1, besonders spannend ist es zwischen Ute Hintze (280) und Alna Dollheimer (278).
FSV Erlangen-Bruck vs. SKK 98 Poing
Game over! Final Score: 0.0:8.0
Ein neuer Bahnrekord von Manuela Urban (614) und die Erkenntnis, dass ein 0:8 zum Klassenerhalt reichen kann, waren die Erkenntnisse des Nachmittages. Poing war über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft und gewann auch in der Höhe verdient. Erlangen-Bruck hatte im Vorfeld die entscheidenden Punkte gesammelt und darf sich auf eine weitere Erstliga-Saison freuen.


03/17

FSV Erlangen-Bruck vs. SKK 98 Poing
Manu Urban überspielt mit 4 Holz mehr den alten Bahnrekord von Sina Beisser.
DJK Ingolstadt vs. KC Schrezheim
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Der Duellsieg der Teambesten Hildegard Kummer (569) hielt am Start die Hoffnungen der DJK auf den Klassenerhalt aufrecht. Doch schon dort war der Gesamtrückstand so erheblich, dass der Gästesieg mit der Partiebesten Simone Schneider (592) niemals in Gefahr geriet – und somit der Abstieg der DJK besiegelt war.
ESV Pirmasens vs. DKC Waldkirch
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Die Bimber-Schwestern Alisa (mit 622 Kegeln Partiebeste) und Alena sichern dem ESV einen Heimsieg, der schwerer fiel als erwartet. Die Gäste um die Teambeste Ann-Katrin Walz (560) spielten taktisch klug und wären fast mit einem Unentschieden belohnt worden.